Die Boxwelt trauert um Patrick Day. Der US-Amerikaner ist am Mittwoch im Alter von nur 27 Jahren an den Folgen einer schweren K.o.-Niederlage gestorben.

Das teilte sein Promoter Lou DiBella...

Die nächste Agon-Boxgala steigt am 23. November in Berlin. In der Arena Berlin im Stadtteil Alt-Treptow direkt an der Spree boxen sowohl Tyron Zeuge als auch Jack Culcay und Björn Schicke.

...

Neben WBC International-Champion Abass Baraou (7-0, 4 K.o.) wird mit Denis Radovan (12-0-1, 5 K.o.) ein zweiter Sauerland-Boxer beim WBSS-Finale am 26. Oktober in London in den Ring steigen.

Der Flensburger Weltergewichtler Freddy Kiwitt (16-2, 9 K.o.) will am 9. November den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Bernd Bönte, der ehemalige langjährige Manager der Klitschko-Brüder, kehrt mit der kürzlich gegründeten Beratungsagentur „Pyx Global Sports“ auf die Box-Bühne zurück.

1 von 5

News

Hannig vs. Liebenberg: Rahmenprogramm nimmt Formen an

Der 6. Juli wird in Wiesbaden ganz im Zeichen des Boxsports stehen. Der aus München stammende Boxstall Petkos Boxpromotion unter der Leitung von Alexander Petkovic wird erstmals in einem Fußballstadion veranstalten. Austragungsort für die „Wiesbadener Fight Night“ wird die 10.000 Zuschauer fassende „Brita Arena“ werden, Heimatstätte von Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden.

Die Vorbereitungen zum Boxevent laufen auf Hochtouren. Neben den beiden Hauptkämpfern Nick Hannig (7-0, 4 K.o.), der seinen WBC International Titel im Halbschwergewicht gegen den Südafrikaner Ryno Liebenberg (19-6, 13 K.o.) verteidigen will, und dem Schwergewichtler Emir Ahmatovic (6-0, 4 K.o.) aus Wetzlar, können nun auch die Ansetzungen der „Undercard“ verkündet werden.

Insgesamt stehen nun sieben weitere Kämpfe auf dem Rahmenprogramm, sodass sich die anwesenden Zuschauer auf insgesamt neun Fights freuen dürfen. Den Kampf in der kleinsten Gewichtsklasse am 6. Juli, wird die gebürtige Türkin Bilgenur Aras (2-0, 1 K.o.) bestreiten. In einem Gefecht über vier Runden möchte sie ihren Kampfrekord auf drei Siege ausbauen. Ebenfalls auf der Undercard, werden Mittelgewichtler Arben Shemallari (2-0, 2 K.o.) aus Wiesbaden, sowie Halbschwergewichtler Mateusz Denis Okbi (3-0, 3 K.o.) zu sehen sein. Okbi trifft in einem auf vier Runden angesetzten Aufbaukampf auf den 22-jährigen Beka Mukhulishvili (7-7, 3 K.o.) aus Georgien.

Eine Ringrückkehr wird zudem auch der Hallenser Roman Belaev (18-3, 11 K.o.) feiern. Seit Februar 2018 stand der gebürtige Russe nicht mehr im Seilgeviert. Nun trifft er in Wiesbaden auf einen alten Bekannten: Betuel Ushona (36-8-1, 9 K.o.). Im Juni 2017 feierte Ushona einen Punktsieg. Nun möchte sich der 29-jährige Belaev im Rematch revanchieren.

Mit Howik Bebraham (14-1, 3 K.o.), Nick Morsink (7-1, 3 K.o.) sowie Denny Heidrich (4-1, 3 K.o.) werden drei weitere bekannte Namen aus dem Petko-Stall in den Ring steigen.

Foto: 

imago images / Stefan Bösl