Der DBV ist mit drei Boxerinnen bei den European Games vertreten. Allen voran Weltmeisterin Ornella Wahner aus Schwerin.

Die Federgewichtlerin (57 kg) ist aktuell das Aushängeschild des...

Heute beginnen die European Games im weißrussischen Minsk. Für die olympischen Boxer sind es gleichzeitig die Europameisterschaften. Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) stellt insgesamt 13...

Am 13. Juli geht es für den Hamburger Schwergewichtler Alexander Dimitrenko (41-5, 26 K.o.) nach Südfrankreich. Dort wartet die nächste große Herausforderung auf den 36-Jährigen. Wie zuletzt in...

Der 6. Juli wird in Wiesbaden ganz im Zeichen des Boxsports stehen. Der aus München stammende Boxstall Petkos Boxpromotion unter der Leitung von Alexander Petkovic wird erstmals in einem...

Es wird langsam ernst für EC Boxings Hoffnungsträger Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.). Nur noch weniger als drei Wochen, dann boxt der 32-jährige Weltergewichtler in der CU Arena in Hamburg (6....

1 von 5

News

Harth: Keine Angst vor Bunn

Am kommenden Samstag steigt Leon Harth von Petko’s Boxpromotion in der hessischen Bankenstadt
Frankfurt am Main wieder in den Ring. 

Gegen Sauerland-Halbschwergewicht Leon Bunn (13-0, 7 KOs), wird der 30-jährige Petko-Boxer für
den Kampf um den vakanten IBF International Titel in den Ring steigen. Für Harth (18-3, 12 KOs) die
Chance, in den Ranglisten zu steigen und sich für weitere Top-Fights zu empfehlen. Dass er in die
„Höhle des Löwen“ nach Frankfurt muss, um dort gegen Bunn anzutreten, stört den Detmolder nicht:
„Ich weiß wie es ist, als Gastboxer in den Ring zu steigen. Davon lasse ich mich aber nicht
beeindrucken. Ich habe schon gegen ganz andere Kaliber geboxt. Ich bin top vorbereitet und komme
nach Frankfurt, um mir den Titel zu holen!“

Auch Promoter Alexander Petkovic sieht „seinen Jungen“ nicht in der Rolle des Underdogs: „Leon
stand bereits mit echten Größen des Boxsports im Ring. Er boxte bereits sehr früh gegen den
späteren Cruisergewichtsweltmeister Murat Gassiev und zwei Jahre später kam er als Gastboxer nach
Polen, um sich dort mit Krzysztof Wlodarczyk, der auch Weltmeister war, einen geilen Fight zu
liefern. Gegen Artur Mann, der zuletzt gegen Kevin Lerena um die IBO-WM geboxt hat, hat Leon
erneut gezeigt, aus welchem Holz er geschnitzt ist und hat den Kampf in meinen Augen auch
gewonnen. Leider sahen es die Punktrichter anders, doch das wird dieses Mal nicht passieren!“
Mit insgesamt 21 Kämpfen im Rekord, fährt der erfahrene Leon Harth, der seit Dezember des letzten
Jahres bei Petko’s Boxpromotion unter Vertrag steht, am Samstag nach Frankfurt. In der Fraport
Arena soll dann der 19. Sieg im 22. Profikampf her.

Der IBF International Titelkampf zwischen Leon Harth und Leon Bunn sowie einzelne Kämpfe der
Undercard werden live ab 21:00 Uhr auf Sport1 im Free-TV gezeigt.

Foto: 

imago images / Eibner