Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

Hearn: Wenn Whyte verliert, könnte er nie eine WM-Chance haben

Hearn: Wenn Whyte verliert, könnte er nie eine WM-Chance haben
Hearn: Wenn Whyte verliert, könnte er nie eine WM-Chance haben

Am Samstag tritt Dillian Whyte (27-2, 18 K.o.) zu dem mehrfach verschobenen Rematch gegen Alexander Povetkin (36-2-1, 25 K.o.) an, das auf Gibraltar stattfindet (BOXSPORT berichtete). Bei ihrem ersten Duell hatte sich der Brite erst überlegen präsentiert, ging jedoch nach einem hervorragenden Treffer k.o. und verlor damit den Status als WBC-Pflichtherausforderer. Diese Schmach will der „Body Snatcher“ nun ausmerzen. „Dieses Mal schlage ich ihn und wir werden sehen, was die Leute sagen. Eine, zwei oder drei Niederlagen bedeuten heutzutage nichts für ein Schwergewicht“, sagte der 32-Jährige. „Wenn du gegen gute Boxer kämpfst, dann ist die Hauptsache, dass du zurückkommst. Dieser Kampf ist ein Must-Win für mich, aber ich bin nicht der Typ, der sich Gedanken über den Druck macht.“

Darüber, dass Whyte gewinnen muss, ist er sich mit seinem Promoter Eddie Hearn einig. „Ein Must-Win, denn Dillian Whytes Ziel ist es eine Schwergewichtsmeisterschaft zu gewinnen“, erklärte der Box-Impressario gegenüber „Sky Sports“. „Dillians und unser Ziel ist es ihn in die Position für einen WM-Kampf zu bringen. Ansonsten, denke ich, hat er karrieremäßig keine Interesse. Das ist die ultimative Strategie, das Ziel, der Fokus. Falls er gegen Povetkin verliert, dann ist das vorbei – und nicht nur für sechs Monate oder ein Jahr. Es könnte für immer sein.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages