Am morgigen Freitag steigt Frankreichs große Schwergewichtshoffnung Tony Yoka (7-0, 6 K.o.) wieder in den Ring. Der Olympiasieger von 2016 trifft mit Ex-WM-Herausforderer Johann Duhaupas (38-5, 25...

Die O1NE.Sport-Athleten Denis Radovan und Sophie Alisch werden am 26. September in München bei einem der wichtigsten internationalen Boxevents des Jahres wieder im Einsatz sein. Denn wenn die...

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Der mongolische Federgewicht-Contender und frühere Olympia-Zweite Tugstsogt Nyambayar (12-1,9 K.o.) konnte sich am Samstag in einem WBC-Eliminator gegen Cobia Breedy (15-1, 5 K.o.) durchsetzen –...

Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru (9-0, 5 K.o.) bestreitet seinen vierten Kampf im „Corona-Jahr“ und steigt im 10. Profikampf gegen den Bayern Roman Gorst um die Deutsche Meisterschaft wieder in...

Robin Krasniqi wird Bösel-Gegner am 10. Oktober

Der Gegner von IBO-Weltmeister und WBA-Interims-Champ Dominic Bösel (30-1, 12 K.o.) am 10. Oktober steht fest. Der Halbschwergewichtler hatte ursprünglich gegen den Australier Zac Dunn (29-1, 24 K...

1 von 5

News

Henrik und Uldedaj boxen in Magdeburg

Die Fight Card für die SES-Veranstaltung am 22. August in Magdeburg nimmt Formen an. Nun wurden auch Fights der SES-Youngster Artur Henrik und Jurgen Uldedaj bestätigt.

Der 22-jährige Cruisergewichtler Uldedaj (11-0, 2 K.o.) wird nach über einem Jahr Ringpause für seinen zwölften Profikampf wieder in den Ring steigen. In seinem letzten Fight im Mai 2019 in der Stadthalle Magdeburg um den vakanten WBC-Interim-Junioren-Gürtel konnte auch eine in der vierten Runde gebrochene rechte Schlaghand den SES-Fighter nicht stoppen. Damals bezwang er den Polen Krzysztof Twardowski klar nach Punkten. Auf seinem kommenden Fight freut sich Uldedaj, nun völlig genesen, nach langer Pause ganz besonders. Sein Gegner soll in Kürze bekanntgegeben werden.

Artur Henrik (1-0, 0 K.o.) wird nach seinem Profidebüt vor rund drei Wochen auf der Magdeburger Seebühne nun seinen zweiten Fight als Berufsboxer bestreiten. Nach einem klaren und überzeugenden Punktsieg möchte der 22-Jährige als Neuzugang im „Team Deutschland“ von SES nun nachlegen. Henrik trifft am 22. August auf den 36-jährigen Finnen Janne Rantanen (4-1, 2 K.o.), der als „spätberufener Boxer“ vier seiner fünf Kämpfe gewann.

„Mit unserem zweifachen Junioren-Weltmeister Jurgen Uldedaj und mit unserem Neuzugang Artur Henrik haben wir zwei weitere große Talente, beide auch erst 22 Jahre alt, im Programm. Für beide gilt das Gleiche wie für das WM-Duell von Tom Dzemski gegen Michael Eifert – es sind die positiven Zeichen für engagierte und qualitative Nachwuchsarbeit im deutschen Boxsport“, sagt SES-Boss Ulf Steinforth. „Nach dem tollen Restart im Juli, wo wir so viel richtig gemacht haben, setzen wir auf der Seebühne die nächsten Höhepunkte. Mit den drei Hauptkämpfen können wir wieder großen Boxsport bieten – und dass auch wieder mit Zuschauern. Ich freue mich neben dieser spannenden Junioren-WM auch auf das Comeback von Yoan Pablo Hernandez im Schwergewicht und auf den Titelkampf von Adam Deines. Er ist einfach ein tolles Programm für alle Box-Fans.“

SES hat die Erlaubnis für das Event bis zu 1.000 Zuschauer auf die Seebühne in Magdeburg zu lassen. Im Hauptkampf des Abends feiert der ehemalige Cruisergewichtsweltmeister Yoan Pablo Hernandez nach knapp sechs Jahren sein Comeback. Im Schwergewicht trifft der 35-jährige Rechtsausleger auf den ehemaligen WM-Herausforderer Kevin Johnson.

Der MDR wird diese „Box-Gala“ am 22. August in seiner Sendung „Sport im Osten – Boxen live“ ab 22.20 Uhr übertragen.

Foto: 

GettyImages