Vier Boxer unter Forbes Top 30 für 2020

Wie üblich hat „Forbes Magazine“ seine Liste der bestbezahlten Sportler zur Mitte des Jahres herausgegeben. Erwartungsgemäß fiel die Entlohnung der Athleten aufgrund der Corona-Krise schlechter...

IBF: Joseph Diaz soll weiterhin gegen Rakhimov verteidigen

Superfedergewichtler Joseph Diaz (31-1, 15 K.o.) hatte in einem Interview mit „Boxingscene.com“ erzählt, dass er zunächst erneut gegen Tevin Farmer (30-5-1, 6 K.o.) kämpfen wolle, den er am 30....

Callum Johnson könnte Titelkampf gegen Joshua Buatsi haben

Promoter Eddie Hearn ist derzeit sehr umtriebig, was den Restart des Boxen in den Zeiten der Corona-Pandemie angeht (...

Erste Details zur AGON-Gala mit Culcay, Schicke und Gualtieri

AGON Sports & Events meldet sich zurück in den Ring. Als erster Profiboxstall darf das Berliner Team trotz COVID-19 eine Veranstaltung durchführen. Vorausgegangen war die Erarbeitung eines...

Nun ist es offiziell: Ab Juni wird in den USA wieder geboxt. Die „Nevada State Athletic Comission“ hat die Pläne von Top Rank abgesegnet.

Diese Nachricht wird viele Boxfans begeistern. Ab...

1 von 5

News

Hitziges Wortgefecht zwischen Bauer und Kraft

Am kommenden Samstag, 9. November, trifft Sauerland-Boxer Leon Bauer (16-0-1, 9 K.o.) bei der Universum-Boxgala in der Kuppel Hamburg auf Toni Kraft (16-0-1, 4 K.o.). Die Supermittelgewichtler werden sich an diesem Abend in einem Kampf über acht Runden gegenüberstehen. Auf der Pressekonferenz im Universum-Gym trafen beide Boxer erstmals aufeinander.

„Ich freue mich sehr darauf, endlich wieder zu boxen und dann noch im ZDF“, so Leon Bauer. „Ich hoffe, Toni Kraft ist am Sonnabend bereit und zeigt sein bestes Boxen. Er hat ja im Vorfeld viel geredet, vor allem in seinen Videos in den sozialen Netzwerken. Aber das ist alles fake, genau so wie sein Name. Bei mir ist alles echt, alles ehrlich. Am Sonnabend werde ich das zeigen und meine Fäuste antworten lassen.“

„Ich hätte auch gern über zehn Runden gegen Leon Bauer geboxt, aber er wollte ja nur acht“, konterte Kraft. „Es kann auch gut sein, dass es noch kürzer dauert am Sonnabend. Ich hatte eine super Vorbereitung und bin auf jeden Fall bereit.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit zwei unserer Jungs auf dem Event am Sonnabend boxen“, so Freddy Ness, Berater des Team Sauerland. „Die Zusammenarbeit mit Universum hat bisher reibungslos geklappt. Speziell das Duell Bauer gegen Kraft ist nur gut für das deutsche Boxen. Natürlich freuen wir uns, dass die Hauptkämpfe im ZDF übertragen werden und Sauerland-Boxer Leon Bauer einen dieser Hauptkämpfe bestreitet.“

Auf dem Event schnürt auch Sauerland-Boxer Patrick Wojcicki (13-0-1, 4 K.o.) seine Boxhandschuhe. Die Nummer sechs der IBF-Weltrangliste trifft auf Robert Swierzbinski (21-9-2, 3 K.o.) aus Polen. Im April verteidigte Wojcicki (28) seinen IBF-Intercontinental-Titel im Mittelgewicht gegen Marcelo Fabian Caceres (18-4, 13 K.o.) aus Argentinien. Sein kommender Gegner Robert Swierzbinski ist amtierender polnischer Meister im Mittelgewicht. In seiner Karriere kämpfte er bereits gegen den ehemaligen IBF-Weltmeister David Lemieux, IBO-Titelträger Chris Eubank Jr. sowie den ehemaligen WBA- und WBO-Champion Hassan N'Dam N'Jikam, unterlag aber allen klar durch Knockout.

Leon Bauer (21), die derzeitige Nummer 13 der IBF-Weltrangliste im Supermittel, stand zuletzt am 6. April in Wolfsburg im Ring, als er den Argentinier Mateo Damian Veron (28-26-3, 8 K.o.) in einem harten und engen Fight über acht Runden nach Punkten besiegen konnte. Sein Gegenüber Toni Kraft (26) boxte zuletzt im Juni und sicherte sich gegen Sasha Yengoyan (44-7-1, 26 K.o.) den IBO-Continental-Gürtel.

Im Hauptkampf der Universum-Boxgala trifft Halbweltergewichtler und Lokalmatador Artem Harutyunyan (7-0, 5 K.o.) in einem Zehn-Runden-Duell auf den Russen Islam Dumanov (10-1, 5 K.o.). Der Kampfabend wird am 10. November ab 0.25 Uhr live im ZDF übertragen.

Foto: 

Thorge Huter