Seit Wochen freuen sich Box-Fans auf den Kampf im Super-Mittelgewicht.

Am Wochenende findet in der O2-Arena in Greenwich ein Boxabend mit hochrangigen Kämpfen statt. Insgesamt werden sieben Fights ausgetragen. In fünf Duellen geht es um Titel. Seit Wochen sind die...

Dillian Whyte zeigt seine Muskeln.

Dillian Whyte (28–3, 19 K.o.) kehrt am Samstagabend zurück auf die große Boxbühne. In Wembley (OVO Arena) kämpft der Brite gegen US-Amerikaner Jermaine Franklin (21–0, 14 K.o.). Das Duell ist auf...

Bei der Hamburger Boxgala im Mai schlug Michael Wallisch Toni Thes nach zwei Runden.

Schwergewichtler Michael Wallisch (23–5, 16 K.o.) steht vor seinem nächsten Titelkampf! Am 16. Dezember wird der 37-Jährige, der bei EC Boxpromotion unter Vertrag steht, in der kanadischen Stadt...

Emre Cukur (links) und Kevin Lele Sadjo im Infight.

Samstagabend forderte Emre Cukur (19–2–1, 3 K.o.) den amtierenden Europameister im Supermittelgewicht Kevin Lele Sadjo (19–0, 17 K.o.) im Le Palestre in Le Cannet heraus. Vom Start weg war es in...

Gervonta Davis (l.) und Ryan Garcia (r.) treffen 2023 in Las Vegas aufeinander.

Die Leichtgewichtler Gervonta Davis (27–0, 25 K.o.) und Ryan Garcia (23–0, 19 K.o.) werden im kommenden Jahr einen Kampf in Las Vegas austragen. Das Duell der US-Amerikaner soll laut Insider-...

1 von 5

News

IBF-Eliminator-Kampf für Michael Eifert

Michael Eifert könnte 2023 zum ersten Mal auf einer großen internationalen Fightcard stehen.
Michael Eifert könnte 2023 zum ersten Mal auf einer großen internationalen Fightcard stehen.

Im Frühjahr 2023 wird SES-Boxer Michael Eifert (11–1, 4 K.o.) gegen Jean Pascal (36–6–1, 20 K.o.) einen IBF-Eliminator-Kampf im Halbschwergewicht austragen. Es könnte sein bis dato größter Fight auf internationaler Ebene werden. Das Duell findet aller Voraussicht nach in Pascals Heimat Kanada statt.

Ursprünglich sollte der Brite Joshua Buatsi (16–0, 13 K.o.) gegen Pascal antreten, doch sein Management reichte die Verträge zu spät ein. Somit erkläre die IBF ihn für säumig und sagte den Kampf ab. Somit kam mit Eifert der nächsthöhere verfügbare Herausforderer ins Gespräch. Sollte es zum Kampf kommen, hat Eifert ein hartes Stück Arbeit vor der Brust. Bisher hat der 24-Jährige noch keinen Gegner von so hoher Qualität vor den Fäusten gehabt.

Von Robin Josten

Foto: 

IMAGO / opokupix