Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

Gervonta Davis muss vor Gericht

Zuletzt bestrafte Gervonta Davis (27-0, 25 K.o.) seinen Rivalen Rolando Romero (14-1, 12 K.o.) für dessen große Klappe, als er „Rolly“ in der sechsten Runde stoppte (...

Stevenson verliert Titel auf der Waage, boxt aber trotzdem

Am 30. April hatte sich Shakur Stevenson (18-0, 9 K.o.) mit einem Fabelsieg gegen Oscar Valdez (30-1, 23 K.o.) zum Doppelweltmeister im Superfeder gekrönt (...

Boxwerk München: Nostalgische Zukunft

Es ist der Gänsehautmoment des Abends für Nick Trachte, den Eigentümer von Münchens wohl populärstem Boxstudio „Boxwerk“ und Vize-Präsident des bayerischen Boxverbandes. Gerade werden im...

Echte Box-Raritäten zu verkaufen

--------------------------------Anzeige--------------------------------

Aus privaten Gründen möchte ich mein Box-Archiv verkleinern und dafür einige Raritäten verkaufen.

Darunter...

1 von 5

News

IOC segnet IBA-Qualifikation für Olympia 2024 ab

IBA-Präsident Umar Kremlev
IBA-Präsident Umar Kremlev

Nach Korruptionsvorfällen bei den Olympischen Sommerspielen 2016 wurde der Amateurverband AIBA vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) suspendiert und Reformen angeordnet, die Aufgaben der AIBA für die vergangenen Olympischen Spiele wurden von einer Task Force übernommen. Der Verband hat inzwischen erste Reformen vorgenommen, heißt mittlerweile IBA und präsentierte ein Konzept für die Olympia-Qualifikation 2024, welches nun vom IOC abgesegnet wurde.

Bei den Frauen sind zwölf Gewichtsklassen zugelassen, bei den Männern 13. Es gibt jeweils 124 Startplätze, die im Verlauf von sechs (Frauen) bzw. sieben Qualifikations-Events (Männer) vergeben werden. Die Qualifikationsphase geht vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Mai 2024. Startplätze werden unter anderem an die Sieger der IBA-Weltmeisterschaften, die Top-Platzierten der IBA- und Olympia-Rankings sowie an die Gewinner eines Last-Minute-Qualifikationsturniers vergeben. Das aktuelle Olympic Qualifying System (OQS) soll das bisher fairste sein.

IBA-Präsident Umar Kremlev erklärte: „Als internationaler Verband mussten wir viele Standpunkte bedenken, als wir dieses System geschaffen haben. Ich bin sicher, dass wir nach monatelangen Diskussionen und Beratung ein Qualifikationssystem geschaffen, das allen potenziellen Olympia-Boxern gleiche und faire Chancen bieten. Ganz wichtig ist, dass es auf dem Erfolg bei IBA-Events beruht.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Newspix