Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

ITS: Neuer Boxstall in Hamburg!

Ex-Europameister Alexander Dimitrenko
Ex-Europameister Alexander Dimitrenko

Hamburg - Eins wollte Wjatscheslaw Tschibisow dringend klarstellen. „Wir haben weder mit Waldemar Kluch noch mit seinen Partnern geschäftliche Beziehungen“, sagte der in Tadschikistan geborene Hamburger Kaufmann, als er am Montag in einem Hotel in Hamburg seine Pläne vorstellte.

Tschibisow, der mit seiner Firma im norddeutschen Raum Möbel- und Küchenmontagen für Anbieter wie Ikea, Roller oder Höffner durchführt, hat sich vorgenommen, die Lücke zu füllen, die der Universum-Stall in Hamburg hinterlassen hat.

Tschibisow möchte die Tradition von Profiboxabenden in der Hansestadt jedoch nicht sterben lassen. Deshalb will er mit seiner neu gegründeten ITS Promotion in diesem Jahr vier Kampfabende in Hamburg unter der Flagge des Bundes Deutscher Berufsboxer durchführen. Als Veranstaltungsort hat er die CU-Arena in Neugraben südlich der Elbe vorgesehen, wo die Bundesliga-Volleyballerinnen des VT Aurubis Hamburg ihre Heimspiele austragen.

Die ITS Promotion versteht sich nicht als klassischer Boxstall, sondern nur als Veranstalter. Das bedeutet, dass es weder ein eigenes Trainingsgym noch angestellte Trainer geben wird. Mit den Boxern, die auf den Veranstaltungen in den Ring steigen, werden lediglich Verträge für einen Kampf abgeschlossen.

Als Hauptkämpfer für die Premiere am 9. März hat Tschibisow den früheren Schwergewichts-Europameister Alexander Dimitrenko und Ex-Supermittelgewichts-Weltmeister Dimitri Sartison verpflichten können.

Durch die Zusammenarbeit mit dem russischen Promoter und Manager Kirill Ptschelnikow, der Weltklasseleute wie Schwergewichtler Wjatscheslaw Glazkow oder Mittelgewichts-Weltmeister Dimitri Pirog unter Vertrag hat, sollen zudem auch russische Topathleten nach Hamburg gelockt werden.

Foto: 

BoxSport