Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

Gervonta Davis muss vor Gericht

Zuletzt bestrafte Gervonta Davis (27-0, 25 K.o.) seinen Rivalen Rolando Romero (14-1, 12 K.o.) für dessen große Klappe, als er „Rolly“ in der sechsten Runde stoppte (...

Stevenson verliert Titel auf der Waage, boxt aber trotzdem

Am 30. April hatte sich Shakur Stevenson (18-0, 9 K.o.) mit einem Fabelsieg gegen Oscar Valdez (30-1, 23 K.o.) zum Doppelweltmeister im Superfeder gekrönt (...

Boxwerk München: Nostalgische Zukunft

Es ist der Gänsehautmoment des Abends für Nick Trachte, den Eigentümer von Münchens wohl populärstem Boxstudio „Boxwerk“ und Vize-Präsident des bayerischen Boxverbandes. Gerade werden im...

Echte Box-Raritäten zu verkaufen

--------------------------------Anzeige--------------------------------

Aus privaten Gründen möchte ich mein Box-Archiv verkleinern und dafür einige Raritäten verkaufen.

Darunter...

1 von 5

News

Ivanov will IBF-International bei Erdinger Boxnacht

Petro Ivanov will seine Titelsammlung erweitern und IBF International Champion werden
Petro Ivanov will seine Titelsammlung erweitern und IBF International Champion werden

Bei der Erdinger Boxnacht am 2. Juli in der Stadtwerke Erding Arena stehen gleich zwei Hauptkämpfe auf dem Programm. Zunächst steigen Evgeny Shvedenko (15-0, 6 K.o.) und William Scull (18-0, 9 K.o.), deren Promoter Fächer Sportmanagement und Agon Sports & Events die Veranstaltung gemeinsam austragen, gegeneinander in den Ring. Bei diesem Final Eliminator im Supermittelgewicht des Weltverbandes IBF geht es um die Position als Pflichtherausforderer des Weltmeisters, der aktuell immerhin Canelo Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) heißt. Direkt im Anschluss heißt es Ring frei für den Erdinger Lokalmatador Simon Zachenhuber (16-0, 9 K.o.), der erstmals in seiner Heimatstadt kämpft. Für den ehemaligen Juniorenweltmeister, er musste seinen Titel unlängst altersbedingt niederlegen, geht es dabei um den Titel des Internationalen Deutschen Meisters.

Zwei Hauptkämpfe, einer davon mit dem gefeierten Local Hero Zachenhuber, der andere mit dem Versprechen, zum Besten zu gehören, was in Box-Deutschland dieses Jahr über die Bühne geht – das reicht schon für einen großen Boxabend? Nicht hier! Auch einige der Undercard-Kämpfe könnten bei anderen Events locker als Hauptkampf herhalten. Einer davon ist sicher das Aufeinandertreffen von Fächer Sportmanagements Publikumsliebling Petro Ivanov (15-0-2, 10 K.o.) und dem erfahrenen Polen Robert Talarek (26-14-3, 18 K.o.). Auch dabei steht mit dem IBF-International im Supermittelgewicht ein Titel auf dem Spiel. Ivanov konnte das deutsche Boxpublikum schon bei einigen Titelkämpfen begeistern. In Erinnerung ist vielen sicher noch sein Sieg gegen Yusuf Kanguel (21-5-1, 14 K.o.) um den WBC-International-Silver-Titel oder der gegen den Mexikaner Rafael Amarillas (14-4-1, 8 K.o.) um den WBC-International-Titel im vergangenen Sommer. Nun geht es gegen den vier Zentimeter größeren Polen Talarek und der ist nicht zu unterschätzen. Mehr als zwei Drittel seiner Kämpfe konnte er in seiner Karriere vorzeitig gewinnen und bei seinen bisher drei Kämpfen auf deutschem Boden musste er nie den Ring als Verlierer verlassen. Das will der Wahl-Karlsruher Ivanov nun ändern. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen bereitet er sich aktuell im Karlsruher Home of Champions auf die anstehende Aufgabe vor. Hier schaut in diesen Tagen auch immer wieder Simon Zachenhuber vorbei. Ob auf die gemeinsame Vorbereitung auch das gemeinsame Feiern am 2. Juli folgt? – Wir dürfen gespannt sein.

Tickets für das Event, Beginn um 17:00 Uhr, Hauptkämpfe ab ca, 22:00 Uhr, sind bei Ticketmaster erhältlich.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Fächer Sportmanagement