Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Jermell Charlo: Rosario-Fight soll nicht von den Richtern entschieden werden

Jermell Charlo: Rosario-Fight soll nicht von den Richtern entschieden werden
Jermell Charlo: Rosario-Fight soll nicht von den Richtern entschieden werden

Am 26. September trifft Jermell Charlo (33-1, 17 K.o.), WBO-Weltmeister im Halbmittelgewicht, auf WBA- und IBF-Champ Jeison Rosario (20-1-1, 14 K.o.). Charlos bisher einzige Niederlage erfolgte gegen Tony Harrison (28-3, 21 K.o.), als dieser einen einstimmigen, aber teilweise umstrittenen Punktsieg erzielt. Im Rematch schlug der „Iron Man“ Harrison dann in der elften Runde k.o. Ähnlich eindeutig will er auch gegen „Banana“ gewinnen.

„Ich möchte nicht, dass die Punktrichter die Entscheidung für mich treffen“, erklärte der 4-zu-1-Favorit. „Ich will derjenige sein, der diesen Fight kämpft, und ich will gewinnen. Und ich tue, was immer ich muss – wenn ich ihn in zwöl Runden besiege, dann besiege ich ihn in zwölf Runden. Aber das habe ich nicht vor.“ Der 30-Jährige verspricht: „Jedes Mal, wenn er einen Fehler macht, werde ich versuchen, dass er dafür bezahlen muss.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages