Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

Jessica McCaskill bleibt Undisputed Championesse

Jessica McCaskill bleibt Undisputed Championesse
Jessica McCaskill bleibt Undisputed Championesse

Letzten August konnte Jessica McCaskill (10-2, 3 K.o.) der Norwegerin Cecilia Braekhus (36-2, 9 K.o.) die Krone als Undisputed Championesse im Weltergewicht nach mehrjähriger Herrschaft der „First Lady“ im Limit entreißen. Braekhus forderte ein Rematch, nicht zuletzt da sie das Gefühl hatte, dass McCaskills Sieg via Majority Decision das Ergebnis des Fights akkurat wiedergab.

Am Samstag kam es zum Rückkampf der Weltergewichtlerinnen auf der Undercard des Fights Estrada vs. Gonzalez. Beide Boxerinnen waren erpicht darauf zu zeigen, dass sie die wahre Königin im Limit sind, und lieferten sich einen actionreicheren Fight als beim ersten Duell. Braekhus kam früh ins Hintertreffen, als McCaskill sie in den ersten Runden harte Treffer durch Overhead-Schläge setzen konnte. Die „First Lady“ kam später besser in den Kampf zurück, musste allerdings hinnehmen, dass Ringrichter Rafael Ramos ihr in der siebten Runde einen Punkt für das Herunterdrücken von McCaskills Kopf abzog. Obwohl Braekhus eine tapfere Aufholjagd startete, konnte sie nicht genug Runden gewinnen, weshalb „Caskilla“ einstimmige Punktsiegerin mit 98:91, 99:90 und 100:89 auf den Punktzettel wurde.

Obwohl McCaskill im Vorfeld angekündigt hatte, dass der Kampfabend „die größte Ruhestandsparty, die DAZN je gegeben hat“ werden würde, denkt Braekhus nicht ans Aufhören. Im Interview mit Chris Mannix nach dem Kampf stellte die 39-Jährige klar, dass sie weiterhin boxen will.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages