DBV-Präsident Erich Dreke spricht beim Cologne Boxing World Cup 2021

Anfang August hatte die ehemalige Athletensprecherin Sarah Scheurich einen offenen Brief an zahlreiche Medienvertreter geschickt, in dem sie schwere Vorwürfe gegen den Deutschen Boxsport-...

Otto Wallin will Dillian Whyte den Status als WBC-Interim-Champ streitig machen

Da sich WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) und Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) am 9. Oktober zum dritten Mal duellieren (...

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Eigentlich hatte Cruisergewichtler Artur Mann (17-1, 9 K.o.) letztes Jahr seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT...

Artem Harutyunyan boxt am 25. September gegen Samuel Molina

Universums ungeschlagener Lokalmatador und Olympia-Bronzemedaillengewinner, Artem Harutyunyan (31), wird am 25. September gegen Spaniens WM-Hoffnungsträger, Samuel Molina (22), im Hamburger...

Alexander Krassyuk: Usyk ist wie Muhammad Ali

Alexander Krassyuk ist der Promoter von Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.). Usyk, ehemaliger Undisputed Champ im Cruisergewicht, stieg ins Schwergewicht auf, besiegte dort 2019 Chazz Witherspoon...

1 von 5

News

Joe Joyce gegen Carlos Takam am 24. Juli

Joe Joyce gegen Carlos Takam am 24. Juli
Joe Joyce gegen Carlos Takam am 24. Juli

Anfang des Jahres war von der WBO ein Final Eliminator zwischen Joe Joyce (12-0, 11 K.o.) und Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) angeordnet worden, der jedoch wieder passé ist, nachdem der Undisputed-Fight im Schwergewicht zwischen Dreifach-Champ Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) verschoben werden musste und Usyk daher als nächstes wohl gegen Joshua boxen wird (BOXSPORT berichtete).

Joyce‘ Promoter Frank Warren plant für seinen Schützling daher als nächstes einen Kampf gegen Carlos Takam (39-5-1, 28 K.o.) am 24. Juli. Dieser sei vor allem dazu da, um Joyce beschäftigt zu halten, erklärte Warren gegenüber dem „Mirror“, denn der Chef von Queensberry Promotions hat auf längere Sicht einen ganz anderen Fight im Blick: Das Rematch zwischen Joyce und Daniel Dubois (15-1, 14 K.o.). „Als ich aufwuchs, musste man sich in der britischen Schwergewichtsszene fragen, wer überhaupt davon träumte WM-Titel zu gewinnen. Jetzt gibt es ganze Busladungen davon“, sagte er mit Blick darauf, dass die aktuellen Champs in der Königsklasse, Joshua und Fury, aus Großbritannien kommen, ebenso wie Joyce und Dubois. „Sobald der Fight zwischen AJ und Fury durch ist, wird Joe in einer tollen Position sein, dass er Pflichtherausforderer ist und gegen den Sieger des Matches kämpfen wird“, führte der Promoter seine weiteren Pläne für seinen Schützling aus. Vorher muss der aber noch erneut an Dubois vorbei, der sich kürzlich mit einer starken Leistung gegen Bogdan Dinu (20-3, 16 K.o.) zurückmeldete (BOXSPORT berichtete).

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages