Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Bereits vor seinem letzten Fight am 11. Mai wurde Peter Kadiru (3-0, 1 K.o.) im Falle eines Sieges ein Kampf in Las Vegas in Aussicht gestellt (...

1 von 5

News

Joshua vs. Miller: Hitzige erste Pressekonferenz

Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua muss seine WM-Titel am 1. Juni im New Yorker Madison Square Garden gegen den US-Amerikaner Jarrell Miller verteidigen. Bei der ersten Pressekonferenz gestern in New York stießen die beiden Rivalen aufeinander. Und „Big Baby“ Miller machte bereits dort klar, dass er keinen Respekt vor dem Superstar aus England hat.

Bei ihrem „Face-to-Face“ stieß Miller Joshua mit soviel Wucht gegen die Brust, dass dieser mehrere Schritte zurückgehen musste. „Ich atme, esse und schlafe Anthony Joshua“, sagte „Big Baby“ anschließend. „Ich habe ein Foto von ihm als Bildschirmschoner und eins an der Wand. Ich wache morgens auf und denke an Anthony Joshua.“ Der 30-jährige US-Amerikaner zeigte sich hochmotiviert und sehr entschlossen. „Das ist größer als Boxen, größer als irgendwelche Gürtel und größer als ich. Ich halte mich an keine Regeln und je schneller ihr das versteht, desto schneller versteht ihr, was für ein Mann ich bin.“

„AJ“ zeigte sich sichtlich genervt, überließ den Großteil der Worte aber seinem Herausforderer. „Ich nehme den Kampf ernst, aber er ist nicht so schlau wie ich und ich werde ihn zu 100 Prozent ausknocken.“ Vor Millers Schlagkraft, der immerhin eine K.o.-Quote von 83 Prozent sein Eigen nennen darf, zeigte Joshua keinen Respekt. „Er ist der schwächste Puncher im ganzen Schwergewicht“, polterte der 29-Jährige Brite.

Foto: 

GettyImages