Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

Am Samstag steigt Tyson Fury nach seiner dreijährigen Pause zum zweiten Mal wieder in den Ring und trifft dabei auf den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Erst im Juni boxte Fury gegen den...

Am kommenden Samstag steigt Alexander „Sascha“ Dimitrenko (41-3-0, 26 K.o.) in Atlantic City für seinen nächsten Kampf in den Ring. Der Schwergewichtler aus dem Hamburger Stall EC Boxpromotion...

1 von 5

News

Jürgen Brähmer verlässt Sauerland

Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer wird nach jahrelanger Zusammenarbeit seinen Boxstall Sauerland-Event (SE) verlassen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Als Gründe werden „mangelnde Kommunikation, fehlende Unterstützung und das Nichteinhalten von Absprachen“ genannt. Brähmer arbeitete zudem auch als Coach für den deutschen Promoter. Er führte Tyron Zeuge zum WBA-Titel im Supermittelgewicht und betreut außerdem Mittelgewichtler Araik Marutjan.

„Ich habe zuletzt mehr als den Trainerjob ausgefüllt. Mein Team und ich haben sich um das Management gekümmert, Sparringspartner verpflichtet und die Reiseplanung organisiert. Wenn wir sowieso alles selber machen, wozu braucht man dann Sauerland Event“, sagte Brähmer zu „BamS“.

Wie es nun mit Zeuge und Marutjan weitergeht, steht aktuell noch nicht fest. Beide stehen weiterhin bei Sauerland unter Vertrag. „Wir versuchen weiter zu kooperieren. Wir haben aber unterschiedliche Auffassungen über die wirtschaftlichen Eckdaten“, erklärte indes SE-Geschäftsführer Frederick Ness.

Foto: 

GettyImages