Der weißrussische WBA-Weltmeister Kiryl Relikh (23-2, 19 K.o.) trifft in der Nacht von Samstag (27. April) auf Sonntag (28. April) im Halbfinale der World Boxing Super Series auf den US-Amerikaner...

Robin Krasniqi (49-5, 17 K.o.) und Stefan Härtel (17-1, 2 K.o.) boxen am 11. Mai in der Stadthalle Magdeburg um die Europameisterschaft im Supermittelgewicht. Das SES-Stallduell verspricht eine...

Der „Executive Director“ der World Boxing Federation (WBF) Olaf Schröder ist im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Schröder starb in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Bielefelder...

Am Samstag, den 27. April, steigt in Karlsruhe die Box-Gala „The 3rd Coming“ der Promotion Fächer Sportmanagement. Mit dabei: Der Supermittelgewichtler Evgeny Shvedenko (11-0, 6 K.o.), der mit...

WBA-Bantam-Champion Nonito Donaire (39-5, 25 K.o.) spricht im Interview vor seinem anstehenden Halbfinale in der World Boxing Super Series (27. April) über seine Vorbereitung und seinen Gegner...

1 von 5

News

Kabayel und Schwarz bei der „Nacht der schweren Jungs“

SES-Boxing veranstaltet am 2. März im Maritim Hotel in Magdeburg die „Nacht der schweren Jungs“. Im Hauptkampf des Abends verteidigt Europameister Agit Kabayel (18-0, 13 K.o.) seinen EM-Gürtel gegen den Ukrainer Andriy Rudenko (32-3, 20 K.o.).

Für den ungeschlagenen Kabayel (26) wird es die dritte Titelverteidigung. Mit Rudenko (35) wartet ein international erfahrener Mann auf den Bochumer. Rudenko stand unter anderem bereits mit Alexander Povetkin, Hughie Fury oder Lucas Browne im Ring, musste sich diesen jedoch geschlagen gegeben. Für Kabayel dürfte es dennoch ein langer Abend werden, denn Rudenko verlor noch nie durch Knockout.

Im zweiten Hauptkampf des Abends verteidigt SES-Youngster Tom Schwarz (23-0, 15 K.o.) seinen WBO-Interconti-Titel im Schwergewicht gegen den Kroaten Kristijan Krstacic (17-1, 14 K.o.) aus Nürnberg.

Doch auch der Rest des Abends soll „schwergewichtig“ werden. Mit Hussein David Muhamed, Tomas Salek, Erik Pfeifer und Danilo Milacic sollen mindestens vier weitere unbesiegte Heavyweights in Magdeburg in den Ring steigen.

Der MDR wird die SES-Box-Gala in seiner Sendung „Sport im Osten – Boxen live“ am 2. März ab 22.30 Uhr live übertragen.

Foto: 

Imago/Ed Gar