Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

Formella austrainiert und bereit für Benn

In der Wembley Arena in London kommt es heute zum Box-Kracher im Weltergewicht, wenn Sebastian „Hafen-Basti“ Formella (22-1, 10 K.o.) auf den WBA-Continental-Titelträger Conor Benn (16-0, 11 K.o...

Nick Trachte (M.) mit Wladimir Klitschko (r.) und Andreas Selak (l.)

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede von erfolgreichen Boxern, die schon über 30 Titel nach Hause brachten, nicht nur aus der Fernsehshow „The Next Rocky“ mit der...

1 von 5

News

Katie Taylor will gegen Siegerin von McCaskill-Braekhus II antreten

Katie Taylor will gegen Siegerin von McCaskill-Braekhus II antreten
Katie Taylor will gegen Siegerin von McCaskill-Braekhus II antreten

Am Samstag verteidigte Katie Taylor (17-0, 6 K.o.) ihren Titel als Undisputed Championesse im Leichtgewicht mit einem einstimmigen Punktsieg gegen WBA-Pflichtherausforderin Miriam Gutierrez (13-1,5 K.o.). Die Irin hat große Pläne und will die Siegerin des Rematches zwischen Cecilia Braekhus (36-1, 9 K.o.) und Jessica McCaskill (9-2, 3 K.o.) fordern, wofür sie zwei Gewichtsklassen aufsteigen und im Weltergewicht kämpfen würde. Taylor hatte schon einmal gegen McCaskill geboxt, am 13. Dezember, damals im Leichtgewicht, und einstimmig nach Punkten gegen „Caskilla“ gewonnen. Taylors Promoter Eddie Hearn veranstaltet das zweiten McCaskill-Braekhus-Duell im Januar und setzt sich dafür ein, dass „The Bray Bomber“ gegen die Siegerin des Rückkampfes antritt. „Das wird wahrscheinlich ihr nächster Fight“, erklärte Hearn, obwohl die IBF darauf dringt, dass seine Boxerin als nächstes gegen ihre Pflichtherausforderin Jennifer Han (18-3-1, 1 K.o.) kämpft.

Taylor will keinen ihrer Gürtel niederlegen, doch Hearn ist der Ansicht, dass Han warten kann. „Das (am Samstag, d. Red.) war ihre erste WBA-Pflichtverteidigung in ihren drei Jahren als Championesse. Jetzt will die IBF eine Herausforderin ausrufen und auch die ist nicht besonders gut“, sagte der Promoter. Zudem gibt es Gespräche über zwei Crossover-Fights zwischen Hearns Schützling und MMA-Star Cris Cyborg. „Bei den Kämpfen geht es rein ums Geld“, stellte Hearn klar. „Cyborg ist groß. Scott Coker (von Cyborgs Promoter Bellator, d. Red.) sagt, dass sie einen Boxkampf und einen MMA-Fight wollen. Ich denke, es ist ein brillantes Crossover und eine gute Show für den Sport, aber wir werden sehen, was passiert.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages