Europameister Dominic Bösel (28-1, 10 K.o.) aus dem Stall SES Boxing steht vor seiner nächsten Titelverteidigung. Der „Boxer des Jahres 2018“ setzt seinen EM-Titel im Halbschwergewicht am 13....

Am kommenden Samstag treffen die beiden Bundesliga-Teams vom Boxclub Traktor Schwerin und dem BSK Hannover-Seelze in der Palmberg Arena in Schwerin aufeinander. Die Traktor-Boxer führen aktuell...

Weltergewichtler Deniz Ilbay (21-1, 9 K.o.) wird im am 2. März im Rahmen der Sauerland Box-Gala in Arendal, Norwegen wieder in den Ring steigen. Der Kölner, der erst vor wenigen Wochen Vater wurde...

Supermittelgewichtshoffnung Leon Bauer (15-0-1, 9 K.o.) hat seinen Vertrag bei Promoter Sauerland vorzeitig verlängert. Seinen nächsten Fight wird der 20-Jährige am 6. April bei der Sauerland-Box-...

Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua muss seine WM-Titel am 1. Juni im New Yorker Madison Square Garden gegen den US-Amerikaner Jarrell Miller verteidigen. Bei der ersten Pressekonferenz gestern in...

1 von 5

News

Kessler oder Froch? Das tippen die Experten

Mikkel Kessler (links) trifft auf Carl Froch
Mikkel Kessler (links) trifft auf Carl Froch

London – Die Experten sind sich uneins: Wer gewinnt die Schlacht von London? Wer geht aus dem Superfight der beiden Weltmeister Carl Froch und Mikkel Kessler an diesem Samstag als Sieger hervor? Wieder der Däne Kessler? Oder kann sich Froch für seine erste Niederlage als Profi revanchieren?

Die britischen Ex-Weltmeister Lennox Lewis und Joe Calzaghe tippen auf ihren Landsmann. Auch Supermittel-Superchampion Andre Ward, der sowohl Kessler als auch Froch bereits besiegen konnte, setzt auf den Briten. „Ich weiß nicht, wie Kessler diesen Kampf gewinnen will“, sagt der Amerikaner.

Cruiser-Weltmeister Marco Huck tippt ebenso auf den Briten Froch: „Seit dem Super-Six-Turnier hat er sich nicht nur körperlich bei jedem seiner Kämpfe in eine herausragende Form gebracht, sondern ist auch mental viel stärker geworden. Dieses Mal hat er zudem das Heimpublikum im Rücken, das ihn meiner Meinung nach zum Sieg peitschen wird."

Wegner rechnet mit Unentschieden

Sein Trainer Ulli Wegner erwartet gar ein Remis in England: „Ich tue mich schwer, bei diesem Aufeinandertreffen einen Sieger zu bestimmen - daher tippe ich auf ein Unentschieden. Der erste Kampf vor drei Jahren war schon sehr knapp und es wird am 25. Mai nicht anders sein. Heimvorteil hin oder her - solche Ausnahme-Athleten interessiert das herzlich wenig. Beide Boxer werden eine tolle Leistung zeigen und den Fans einen großartigen Wettkampf bieten!"

Das glaubt Karo Murat auch. Allerdings sieht der Pflichtherausforderer des Weltverbandes IBF, der am 13. Juli in New York gegen die lebende Box-Legende Bernard Hopkins um den WM-Titel im Halbschwergewicht kämpfen wird, Siegchancen auf Seiten des WBA-Weltmeisters aus Dänemark: „Das wird ein sehr spannender Kampf. Mikkel Kessler ist jemand, der einen Fight vorzeitig für sich entscheiden kann. Er ist ebenso in der Lage, in den Schlussrunden noch einmal richtig Gas zu geben. Da er schon den ersten Kampf gewonnen hat, kann er befreiter an die Sache herangehen."

Foto: 

BoxSport