Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

Kino-Event mit „Tiger & Dragon“ und Plakatverlosung

Kino-Event mit „Tiger & Dragon“ und Plakatverlosung
Kino-Event mit „Tiger & Dragon“ und Plakatverlosung

Kampfkunst-Fans aufgepasst: Am 2. August kehrt das Martial-Arts-Epos „Tiger & Dragon“ für einen Tag zurück auf die Kinoleinwände. StudioCanal spendiert Ang Lees Meisterwerk im Rahmen der Reihe „Best of Cinema“ einen erneuten Leinwandeinsatz. An jedem ersten Dienstag im Monat zeigt das deutsche Label einen Film aus dieser Reihe für einen Tag im Kino.

„Tiger & Dragon“ wurde mit zehn Oscar-Nominierungen geehrt und mit vier der begehrten Trophäen ausgezeichnet. Der chinesisch-taiwanische Film über eine junge chinesische Kriegerin basiert auf dem vierten Band des fünfteiligen Romans „Kranich und Eisen“ von Autor Wang Dulu. Gedreht wurde spektakulär und aufwendig an Originalschauplätzen in ganz China. Nun nach mehr als über 20 Jahren entführt Ang Lees romantisches Epos noch einmal in eine mystische Welt der Martial-Arts-Helden.

Inhalt:

400 Jahre alt ist das wertvolle Schwert, das den beiden Martial-Arts-Kriegern Li Mu Bai und Yu Shu Lien gestohlen wird. Nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd quer über die Dächer findet Lien heraus, wer der maskierte Dieb ist: Jen, die schöne, wilde Gouverneurs-Tochter bewundert seit langem das freie und unabhängige Leben der Schwertkämpfer. Mit der legendären Waffe will sich Jen ein freies Leben erkämpfen und damit einer von ihrer Familie arrangierten Zwangsheirat entgehen. Die Kampftechnik der Martial-Arts-Krieger beherrscht sie schon seit langem im Geheimen. Was Jen aber nicht weiß: ihre Lehrmeisterin Jade Fox ist eine raffinierte und langgesuchte Mörderin. Und mit dieser hat Li Mu Bai noch eine uralte Rechnung offen ...

Nach den internationalen Erfolgen von „Sinn und Sinnlichkeit“, „Der Eissturm“ und dem amerikanischen Bürgerkriegsepos „Ride with the Devil“ inszenierte Regisseur Ang Lee mit „Tiger & Dragon“ einen ersten rein chinesischen Film seit „Das Hochzeitsbankett“. Mit dem für zehn Oscars nominierten „Tiger & Dragon“ erzielte Lee vier der begehrten Auszeichnungen, unter anderem in den Kategorien „Bester Ausländischer Film" und „Beste Ausstattung“.

Die Hauptrollen spielen Chow Yun-Fat („The Killer“, „Hard-Boiled“, „The Corruptor“), Michelle Yeoh („Police Story 3“, „Everything Everywhere All at Once“, „Crazy Rich Asians“) und Zhang Ziyi („Hero“, „House of Flying Daggers“, „The Grandmaster“).

Zusammen mit StudioCanal verlost BOXSPORT zwei Plakate von „Tiger & Dragon“. Um zu gewinnen, müssen Sie folgende Frage beantworten:

Für „Tiger & Dragon“ gewann Ang Lee keinen Oscar als bester Regisseur. Für welche zwei seiner Filme durfte er den Goldjungen als bester Regisseur mit nach Hause nehmen?

So können Sie gewinnen: Schreiben Sie eine E-Mail an gewinnspiel@box-sport.de
Einsendeschluss ist der 29. Juli 2022. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Köln.Sport Verlags, der SMB Sport Media Berlin GmbH sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Foto: 

StudioCanal