Regina Halmich in die Hall of Fame aufgenommen

Frauenbox-Pionierin und Ringheldin Regina Halmich (54-1-1, 16 K.o.) wurde eine große Ehre zuteil: Die Box-Queen gehört zu jener Regie von Legenden, die 2022 in die International Boxing Hall of...

Emre Cukur: EM-Fight am 18. Dezember

Am 18. Dezember geht es für Emre Cukur (18-1, 3 K.o.) nach Großbritannien, wo er gegen Lokalmatador Jack Cullen (20-2-1, 9 K.o.) um den vakanten Titel als Europameister im Supermittelgewicht boxt...

Davis gewinnt harte Ringschlacht gegen Cruz

Panzer gegen Pitbull. Eigentlich war Isaac Cruz (22-2-1, 15 K.o.) nur als Ersatzgegner beim Fight gegen Gervonta Davis (26-0, 24 K.o.) eingesprungen und sollte ursprünglich auf der Undercard von...

Wasserman-Boxer triumphieren beim ersten Event mit Probellum

Für Wasserman Boxing war das erste gemeinsame Event mit Probellum am 3. Dezember in Ilsenburg ein voller Erfolg: Alle Boxer des früheren Team Sauerland konnten sich in ihren Fights durchsetzen. Im...

Ralf "Printe" Kompraß aus Düsseldorf (l.) gegen Alexander Müller aus Berlin

Berliner Boxer schlagen Düsseldorf mit 12 – 4, Ralf Krompaß unterliegt Alexander Müller nach harten Kampf, Eddie Müller und Martin Houben gewinnen ihre Profikämpfe.

1 von 5

News

Klitschko-Trainer Johnathon Banks bricht sich den Daumen

Johnathon Banks mit Wladimir Klitschko
Johnathon Banks mit Wladimir Klitschko

Atlantic City – Wladimir Klitschkos Trainer Johnathon Banks ist verletzt und muss seinen für den 16. Februar geplanten Rückkampf mit Seth Mitchell absagen. Schwergewichtler Banks brach sich in der Vorbereitung  den rechten Daumen. Das Duell mit dem früheren American-Football-Star Mitchell, den er im November überraschend durch technischen K.o. in der zweiten Runde besiegen konnte, soll in den kommenden sechs bis acht Wochen nachgeholt werdenNach dem Tot von Trainer-Legende Emanuel Steward übernahm Banks, der Klitschko zuvor als Trainings- und Sparringspartner gedient hatte, das Training des Weltmeisters. Dabei steht der Boxer aus Detroit selbst kurz vor einem Titelkampf im Schwergewicht.

Die Veranstaltung in Atlantic City findet wie geplant stattim Hauptkampf will Adrien Broner seinen WBC-Weltmeistertitel im Leichtgewicht gegen Ex-Weltmeister Gavin Rees aus Wales verteidigen.

Foto: 

BoxSport