Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

Klitschko: Wladimir boxt Pianeta - Vitali lästert über Haye

Die Schwergewichts-Champions: Wladimir (links) und Vitali Klitschko
Die Schwergewichts-Champions: Wladimir (links) und Vitali Klitschko

Mannheim - Während Wladimir Klitschko vor einem WM-Kampf gegen den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta steht, ist Vitalis Abschiedsfight gegen den Briten David Haye noch immer offen. Vielmehr machen sich Klitschko und Haye erneut Vorwürfe.

Schwergewichts-Superchampion Wladimir will seine WM-Titel der Verbände WBA, IBF und WBO am 4. Mai in der SAP-Arena in Mannheim gegen den bislang unbesiegten Francesco Pianeta aus dem Magdeburger SES-Stall verteidigen. Beide Seiten haben dem Kampf bereits zugestimmt, Klitschkos Fernsehpartner RTL auch. Lediglich die Genehmigung des Weltverbandes WBA steht noch aus. Denn eigentlich sollte Wladimir bereits zur Pflichtverteidigung gegen den regulären WBA-Weltmeister Alexander Povetkin aus Russland antreten. Die WBA genehmigte Klitschko jedoch noch eine freiwillige Titelverteidigung. Der auserkorene Gegner ist nun nach langer Suche also Pianeta. Der 28 Jahre alte Italiener aus Gelsenkirchen ist bislang in 28 Kämpfen unbesiegt. Der frühere EU-Champion musste allerdings länger wegen einer Hodenkrebs-Erkrankung aussetzen. Pianeta ist aktuell die Nummer zwölf der WBA-Weltrangliste. Die Zustimmung des Weltverbandes gilt als Formsache.

Wladimirs Bruder Vitali will vor seinem Rücktritt noch einen Kampf bestreiten. Allerdings wohl nur gegen Ex-Weltmeister David Haye. Den hatte er bereits als Gegner im September vergangenen Jahres auserkoren, erzählte Klitschko gerade. Haye habe ein unterschriftsreifer Vertrag für einen Kampf am 10. September in Moskau vorgelegen. "Leider hat er sich geweigert, zu unterschreiben. Er hat das Schiff verpasst", sagte WBC-Weltmeister Klitschko. Haye widersprach prompt in der britischen "Sun". Nicht er habe abgesagt, sondern der Weltmeister. Klitschko habe lieber gegen den Kölner Manuel Charr geboxt, den er dann vorzeitig in der vierten Runde besiegte. Charr war eher vom Kaliber Pianeta.

Foto: 

BoxSport