Herring vs. Oquendo wegen Fehltest bei Herring verschoben

Top Rank veranstaltet seit Juni unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen wieder in Las Vegas. Dass das System nicht fehlerlos ist, zeigten widersprüchliche Testergebnisse bei...

Shakur Stevenson offizieller Nr.-Eins-Herausforderer der WBO im Superfeder

Beim Top-Rank-Comeback am 9. Juni hatte Shakur Stevenson (14-0, 8 K.o.) sein erfolgreiches Debüt im Superfedergewicht gegeben (...

Aktuellen Aussagen von Canelo Alvarez‘ Promoter zufolge, könnte es 2021 doch noch zu einem dritten Duell zwischen dem mexikanischen Superstar und seinem langjährigen Rivalen Gennady Golovkin...

Vorausgesetzt, die Corona-Pandemie wird weiter eingedämmt, sollen ab Januar 2021 in der Box-Bundesliga wieder die Fäuste fliegen. Damit würde auch die Mission Titelverteidigung für den amtierenden...

Vor elf Jahren starb Box-Idol Arturo Gatti (†37), stranguliert mit einer Handtasche. War es Mord? Klar ist nur: Gattis legendäre Kampf-Trilogie gegen Micky Ward wird ihn ewig überdauern....

1 von 5

News

Kubrat Pulev über Joshua: „Kämpf gegen mich oder leg den Titel nieder“

Kubrat Pulev über Joshua: „Kämpf gegen mich oder leg den Titel nieder“
Kubrat Pulev über Joshua: „Kämpf gegen mich oder leg den Titel nieder“

Auch wenn die Gerüchte von allen Beteiligten immer wieder dementiert wurden, so wird derzeit gemutmaßt, dass Dreifach-Champ Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.)  und WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) ihren jeweiligen Pflichtherausforderern eine Gebühr zahlen könnten, damit diese ihre Ansprüche hintanstellen können und es frühzeitig zum Schwergewichts-Showdown zwischen AJ und dem „Gypsy King“ kommen kann. Dieses lehnen ihre Gegner allerdings ab, wie Joshua-Herausforderer Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) in einem Interview mit „Yahoo Sports“ noch einmal bekräftigte.

Über ein solches Angebot sagte er: „Ich würde es nicht akzeptieren. Ich habe ihm den Gefallen einmal getan, damit er sein zweites Match mit Ruiz jr. haben konnte. Alles entsprach nicht den IBF-Regeln, aber ich bin den Kompromiss eingegangen.“ Dabei gab die „Cobra“ sich siegessicher: „Ich kann es gar nicht erwarten, diesen Kampf zu gewinnen. Ich sehe, wie Leute Angst vor mir haben und gegen jemand anderen zu kämpfen versuchen, bevor sie gegen mich antreten. So würde sich kein echter Weltmeister verhalten.“ Für Joshua hatte Pulev eine klare Ansage: „Selbst Mike Tyson und Evander Holyfield kommen zurück, um zu zeigen, dass sie wahre Krieger sind, nicht so wie er. Ein Jahr ist vergangen und sein Team hatte immer einen Grund die Sache zu verschieben, nicht gegen mich zu kämpfen. Es gibt zwei Optionen. Du kämpfst entweder gegen mich oder legst den Titel nieder.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

imago images / Focus Images