Superstar Vasiliy Lomachenko hat sich bereit erklärt, auf einen Teil seiner Börse zu verzichten, um den Kampf gegen Teofimo Lopez zu ermöglichen.

In der vergangenen Woche gerieten die...

Unglaubliche 25 Mal konnte Cecilia Braekhus ihre WM-Titel im Weltergewicht bereits erfolgreich verteidigen. Mit einem Erfolg am kommenden Samstag würde die „First Lady“ sogar für einen neuen...

Tyson vs. Jones jr. angeblich auf November verschoben

Der für den 12. September angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) sorgte nicht nur für breite Resonanz, sondern soll sogar der Auftakt zu...

Tyson Fury startet Stiftung

WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) war während der Corona-Pandemie nicht untätig. Der „Gypsy King“ bereitet sich nicht nur auf seine nächsten Fights vor, sondern gründete auch eine...

Tom Dzemski gegen Michael Eifert bei SES-Gala am 22. August

Auf der Magdeburger Seebühne wird mit einer Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes Magdeburg eine zweite SES-Box-Gala vor bis zu 1000 Zuschauern unter dem Motto „Sommer Open-Air“ ausgetragen.

1 von 5

News

Mahmoud Charr fordert Andy Ruiz jr. heraus

Mahmoud Charr fordert Andy Ruiz jr. heraus
Mahmoud Charr fordert Andy Ruiz jr. heraus

Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), auch bekannt als Manuel Charr, wechselte kürzlich zu EC Boxpromotion (BOXSPORT berichtete). Dem amtierenden WBA-Weltmeister juckt es in den Fäusten und bei seiner Rückkehr in den Ring will er gegen profilierte Gegner boxen. Derzeit hat er Andy Ruiz jr. (33-2, 22 K.o.) im Visier. Der war nach seinem spektakulären Upset gegen Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) kurzzeitig Dreifach-Weltmeister und trug daher den Gürtel als Super-Champ der WBA, ehe sich AJ seine Gürtel im Rematch wiederholte.

Der Amerikaner mit den mexikanischen Wurzeln ist die derzeitige Nr. 4 in den Ranking der WBA. Bei Instagram schrieb Charr: „Andy Ruiz, ich gebe dir die Chance, wieder Weltmeister zu werden. Akzeptiere meine Herausforderung und versteck dich nicht hinter deinem Manager oder Promoter.“ Es werde ein Duell zwischen dem mexikanischen und dem osmanischen Box-Stil, fuhr Charr fort. Erol Ceylan, der Promoter des „Diamond Boy“, bekräftigte die Pläne seines Schützlings: „Mahmoud will gegen jeden kämpfen und ist bereit, mit jedem zu verhandeln. Es ist Zeit für einen großen Showdown im Schwergewicht.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

imago images / Chris Emil Janßen