Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Mairis Briedis gewinnt WBSS-Finale

Mairis Briedis gewinnt WBSS-Finale
Mairis Briedis gewinnt WBSS-Finale

Der Lette Mairis Briedis (27-1, 19 K.o.) konnte das WBSS-Finale in München für sich entscheiden und die Muhammad-Ali-Trophy mit nach Hause nehmen. In dem Kampf traf der Cruisergewichtler auf den favorisierten Yuniel Dorticos (24-2, 22 K.o.). Der Kubaner mit der hohen K.o.-Quote erwies sich in der Auftaktphase als der stärkere Boxer, konnte Briedis jedoch nicht ausknocken. Der Lette ging mehr zum Körper und erwies sich über die zwölf Runden als der konditionsstärkere Fighter, der mit einem Punktsieg nach Majority Decision belohnt wurde: Ein Mal 114:114 und zwei Mal 117:111 hatten die Punktrichter auf dem Zettel. „Es war ein lange Reise“, erklärte der Sieger nach dem Kampf. „Ich bin überglücklich, endlich die Muhammad-Ali-Trophy in Händen zu halten. Dorticos war so tough und stark wie erwartet, aber nach ein paar Runden hatte ich heraus, was er vorhatte. Ich möchte meiner Frau, meinem Team und meinen Fans in Lettland dafür danken, dass sie immer an meiner Seite standen.“ Neben der erwähnten Trophäe erhielt Briedis für seinen Sieg auch Dorticos‘ IBF-Weltmeistertitel im Limit.

Auch für die deutschen Boxstars auf der Undercard ging der Abend gut aus. Mittelgewichtler Denis Radovan (14-0-1, 6 K.o.) konnte sich mit einem einstimmigen Punktsieg gegen den kurzfristig eingesprungenen Nuhu Lawal  (27-8, 15 K.o.) den IBF-Gürtel aus Europameister sichern. Seine O1NE.Sport-Kollegin Sophie Alisch (6-0, 1 K.o.) besiegte die Ungarin Edina Kiss (15-14, 9 K.o.) im Federgewicht ebenfalls einstimmig nach Punkten. Sauerland-Boxer Leon Bunn (16-0, 8 K.o.) ging mit dem Finnen Timo Laine (27-14, 11 K.o.) über die Runden – auch hier kam ein einstimmiger Punktsieg für den 28-Jährigen heraus.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

imago images / Xinhua