Kuriose Verbandspolitik erschwert Warrington vs. Can

Am 13. Februar kämpft „Leeds Warrior“ Josh Warrington (30-0, 7 K.o.) gegen Mauricio Lara (21-2, 14 K.o.). Eigentlich sollte der britische Federgewichtler eine Chance gegen WBA-Champion Xu Can (18-...

Sergey Kovalev: Auch B-Probe positiv

Der Catchweight-Fight zwischen Halbschwergewichtler Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) und Supermittelgewichtler Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) am 30. Januar fällt definitiv aus. Kovalev testete...

Charr auf dem Weg in die USA

Am Freitag soll Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) gegen seinen Pflichtherausforderer Trevor Bryan (20-0, 14 K.o.) boxen, obwohl noch unklar ist, ob der Kampf überhaupt stattfindet oder Don Kings...

Neue Gegnerin für Tina Rupprecht

Für Tina Rupprecht (10-0-1, 3 K.o.) musste der Titelverteidigungskampf gegen Yokasta Valle (20-2, 9 K.o.) am 16. Januar ausfallen, nachdem ihre Gegnerin kurzfristig ohne Angaben von Gründen kniff...

Der Social-Media-Zoff mit Gervonta Davis ist noch nicht richtig abgeklungen, da bringt „King“ Ryan Garcia schon einen weiteren potenziellen Gegner ins Gespräch: Ring-Legende Manny Pacquiao.

1 von 5

News

Mammut-Programm für Jürgen Doberstein

Der Dobermann: Jürgen Doberstein
Der Dobermann: Jürgen Doberstein

Saarbrücken - Jürgen Doberstein hat sich viel vorgenommen für das Jahr 2013. An diesem Freitag macht der Saarländer in Saarbrücken den Anfang und will sich gegen den Spanier Blas Miguel Martinez den vakanten WBF-Intercontinental-Titel im Supermittelgewicht holen. Doberstein und sein Management, die DOG Event & Boxing Company GmbH um Promoter Oliver Heib, ziehen die Veranstaltung in der Saarlandhalle alleine auf, sie erwarten mehr als 2000 Zuschauer. Neben Lokalmatador Doberstein steigt auch die Karlsruherin Raja Amasheh im Saarland in den Ring – sie trifft auf Agnes Draxler aus Ungarn. Doberstein bereitete sich unter anderen mit seinem früheren Gegner und ehemaligen deutschen Meister Christian Pawlak als Sparringspartner auf seinen Titelkampf vor.

Lange ausruhen will sich der 24 Jahre alte frühere Sauerland-Boxer Doberstein, der bislang von 15 Profikämpfen 13 gewinnen konnte, aber nicht. Der nächste Kampf des ehemaligen deutschen Meisters und Junioren-Weltmeister der IBF ist bereits für den 25. Mai in Bad Ragaz in der Schweiz angesetzt. Am 7. September dann will der Saarländer wieder in seine Heimat zurückkehren und in Saarbrücken boxen. Und, wenn alles glatt läuft, soll Doberstein am 14. Dezember in Sölden in Österreich um einen europäischen Titel kämpfenDer „Dobermann“ muss beißen.
 

Foto: 

BoxSport