Diesen Samstag trifft Anthony Joshua (21-0, 20 K.o.) im Wembley Stadium auf Alexander Povetkin (34-1, 24 K.o.) in einem von Fans lange erwarteten Schwergewichtskampf. Dabei verteidigt der...

Am 22. September treffen Anthony Joshua und Alexander Povetkin aufeinander. AJ muss aufpassen, denn sein Kontrahent ist seit seiner Niederlage 2013 gegen Wladimir Klitschko ungeschlagen und top in...

Nach dem positiven Dopingtest und dem abgesagten WM-Fight gegen Fres Oquendo steht Manuel Charr gehörig unter Druck. Der WBA-Champ im Schwergewicht beteuert allerdings seine Unschuld. BOXSPORT hat...

WBA-Weltmeister Manuel Charr hat ein neues Statement zu seinem Dopingbefund via Social Media abgegeben. „Heute Nacht kam die Nachricht, dass ich positiv getestet wurde. Mein Manager Christian...

Nach dem Doping-Schock und der Absage seines WM-Kampfes am 29. September in Köln beteuert Manuel Charr seine Unschuld. „Ich kann mir das nicht erklären und frage mich, wie kann das sein? Ich habe...

1 von 5

News

Mann verteidigt Titel – Baraou neuer Deutscher Meister

Die Sauerland-Boxer Artur Mann (14-0-0, 8 K.o.) und Abass Baraou (2-0-0, 1 K.o.) feierten am Wochenende wichtige Erfolge bei der Box-Gala in der Swiss Life Hall in Hannover.

Im „Heimspiel“ setzte sich Mann gegen den bis dato ungeschlagenen Alexander Peil nach Punkten durch und konnte damit seinen WBO International Titel im Cruisergewicht erfolgreich verteidigen. Peil, der kurzfristig für den verletzten Micki Nielsen eingesprungen war, zeigte eine kämpferische Leistung, verlor aber dennoch den Großteil der Runden klar. Nach zwölf Runden scorten die Punktrichter das Duell mit 117:111, 116:112 und 119:109 für den „Thunderman“. „Das war ein harter und fairer Kampf. Ich glaube, dass wir unseren Fans einen tollen Fight geliefert haben“, sagte Mann. Auch Promoter Nisse Sauerland war mit der Leistung seines Schützlings zufrieden: „Artur hat überzeugt und sich mit dieser Leistung für weitere Titelkämpfe empfohlen.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends holte sich der 23-jährige Abass Baraou aus Oberhausen die Deutsche Meisterschaft im Halbmittelgewicht. In seinem zweiten Profikampf zeigte der ehemalige Europameister und WM-Dritte der Amateure eine starke Vorstellung. Mit hoher Workrate und schönen Kombinationen nahm er Denis Krieger aus Hamburg per einstimmigem Punkturteil (100:91, 97:93 und 98:92) den Titel ab. Dafür gab es großes Lob von allen Seiten. Auch Promoter Wilfried Sauerland war beeindruckt: „So etwas habe ich schon sehr lange nicht mehr gesehen“, freute sich der 78-Jährige. Auch Baraou-Coach Ulli Wegner zeigte sich nach dem Fight zufrieden. „Abass hat das Zeug unser nächster Weltmeister zu werden“, lobte der Kult-Trainer.

Nach dem Kampf sorgte der unterlegene Krieger für einen Eklat. Der Hamburger spuckte Baraou an und beleidigte den neuen Champion mehrfach. Als die Fans in der Halle Kriegers Verhalten mit Pfiffen und Buh-Rufen quittierten, pöbelte der 29-Jährige auch mehrere Zuschauer an und streckte ihnen die Mittelfinger entgegen.

Foto: 

Facebook/Team Sauerland