Tobias Drews über Culcay vs. Baraou und Feigenbutz vs. Saidi

Am 28. trifft der Ex-WBA-World-Champ und amtierende WBO-International-Meister Jack Culcay (28-4, 13 K.o.) auf Abass Baraou (9-0, 6 K.o.), den WBC-International-Champ aus dem Team Sauerland. Und...

Mike Tyson plant „Legends Only League“

„League of Legends“ ist einer der großen Moneymaker des E-Sports, in dem junge Spieler in Teams für ein junges Publikum gegeneinander antreten. Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) könnte das populäre Game...

Universum-Schwergewichtler Kossobutskiy siegt in Minsk

Schwergewichtler Zhan Kossobutskiy siegte am Dienstag Abend in den Television Studios Minsk, Belarus, im Kampf über zehn Runden gegen den starken Polen Kamil Sokolowski durch K.O.

Bereits...

Tom Loeffler bringt Klitschko-Comeback ins Gespräch

Boxer-Comebacks werden derzeit reihenweise angekündigt: Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.), Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) und Riddick Bowe (43-1, 33 K.o.) haben schon davon gesprochen, Mike...

Dopingtest als Problem beim Tyson-Comeback?

Seit kurzem ist es offiziell: Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) wird sein Comeback mit einem Schaukampf gegen Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) geben (...

1 von 5

News

Marco Huck: Am 29. August gegen Dennis Lewandowski

Der Gegner für Marco Hucks Comeback nach rund 15 Monaten Ringpause steht fest. Der Ex-Weltmeister im Cruisergewicht wird auf den Greifswalder Dennis Lewandowski (13-4, 6 K.o.) treffen.

Das Schwergewichtsduell steigt am 29. August in Braunlage. Allerdings gibt es große Zweifel über den Fitnesszustand von Lewandowski, der aktuell rund 140 Kilogramm auf die Waage bringen soll, zuletzt im Mai 2019 boxte und laut eigenen Aussagen eine knapp einjährige Trainingspause hinter sich hat.

„So eine Chance kommt nicht noch mal“, sagte Lewandowski dem Online-Portal „Sportbuzzer“. „Ich werde 20, 30 Kilo mehr als Marco wiegen. Damit muss er erst mal klarkommen. Würde ich von vornherein wissen, dass der Kampf böse für mich ausgeht, würde ich ihn nicht machen“, so der 26-Jährige. Zuletzt verlor Lewandowski durch T.K.o. in Runde drei gegen den Briten Fabio Wardley im Mai 2019 in Nottingham. Die beiden Kämpfe davor verlor der Greifswalder nach Punkten gegen Cyril Leonet und Boris Estenfelder.

„Ich möchte wieder ganz oben angreifen und mich mit den besten Schwergewichtlern der Welt messen. Lewandowski soll ein Schritt dorthin sein“, so Huck gegenüber der „Bild“-Zeitung. Dass Lewandowski, der Huck bereits 2017 als Sparringspartner zur Verfügung stand, einen echten Test für den Ex-Champ darstellen kann, darf aufgrund der Ausgangslage aber in Frage gestellt werden.

Der Kampf wird am 29. August live bei „Bild Plus“ übertragen.

Foto: 

GettyImages