„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

Marco Hucks EM-Chance geht in die Versteigerung

Marco Hucks EM-Chance geht in die Versteigerung
Marco Hucks EM-Chance geht in die Versteigerung

Seit kurzem ist klar, dass Schwergewichtler Joe Joyce (12-0, 11 K.o.) als nächstes am 24. Juli gegen Carlos Takam (39-5-1, 28 K.o.) kämpft (BOXSPORT berichtete). Der Brite war Träger des EM-Gürtels der EBU, wird diesen jedoch nicht wie ursprünglich geplant freiwillig gegen Takam verteidigen, sondern nur zwei sekundäre Titel der großen Weltverbände (WBC-Silver und WBO-International).

Als Pflichtherausforderer für Joyce‘ nun vakanten Titel hatte die EBU den Deutschen Marco Huck (42-5-1, 28 K.o.) bestimmt. Dieser soll seine EM-Chance jetzt gegen den höchstqualifizierten verfügbaren Herausforderer erhalten, wie „BoxingScene.com“ berichtet. Der Kampf geht nun in die „Purse Bid“ (dt. Versteigerung) mit dem 30. Juni als Deadline.

Huck war WBO-Weltmeister im Cruiser und stieg nach seiner Niederlage gegen Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) am 9. September 2017 in die Königsklasse auf. Zuletzt besiegte er Dennis Lewandowski (14-5, 7 K.o.) am 29. August einstimmig nach Punkten.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / osnapix