Kuriose Verbandspolitik erschwert Warrington vs. Can

Am 13. Februar kämpft „Leeds Warrior“ Josh Warrington (30-0, 7 K.o.) gegen Mauricio Lara (21-2, 14 K.o.). Eigentlich sollte der britische Federgewichtler eine Chance gegen WBA-Champion Xu Can (18-...

Sergey Kovalev: Auch B-Probe positiv

Der Catchweight-Fight zwischen Halbschwergewichtler Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) und Supermittelgewichtler Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) am 30. Januar fällt definitiv aus. Kovalev testete...

Charr auf dem Weg in die USA

Am Freitag soll Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) gegen seinen Pflichtherausforderer Trevor Bryan (20-0, 14 K.o.) boxen, obwohl noch unklar ist, ob der Kampf überhaupt stattfindet oder Don Kings...

Neue Gegnerin für Tina Rupprecht

Für Tina Rupprecht (10-0-1, 3 K.o.) musste der Titelverteidigungskampf gegen Yokasta Valle (20-2, 9 K.o.) am 16. Januar ausfallen, nachdem ihre Gegnerin kurzfristig ohne Angaben von Gründen kniff...

Der Social-Media-Zoff mit Gervonta Davis ist noch nicht richtig abgeklungen, da bringt „King“ Ryan Garcia schon einen weiteren potenziellen Gegner ins Gespräch: Ring-Legende Manny Pacquiao.

1 von 5

News

Mayweather vs. Paul: Veranstalter verspricht „echten Fight“

Am 20. Februar 2021 kommt es zum Show-Kampf zwischen Ex-Weltmeister Floyd Mayweather und dem YouTube-Star Logan Paul. Während viele Boxfans das Event mehr als kritisch sehen, hat nun der Veranstalter versprochen, dass es durchaus hart zur Sache gehen könnte.

„Das ist ein echter Fight. Und natürlich kann es auch einen Knockout geben“, verspricht Solomon Engel, Gründer und Boss der Firma „Fanmio“, die den Kampf finanziell unterstützt und veranstaltet, der englischen „Sun“. „Ich glaube, es wird ein kompetitiver Kampf. Wir haben mit Floyd den besten Boxer und mit Logan einen neuen Fighter. Aber Logan hat einige physische Vorteile, ist größer und schwerer.“ Das Ergebnis sei daher kaum vorherzusagen. Engel spricht von einem „David gegen Goliath“-Duell.

Der fast 19 Jahre ältere Mayweather (43 zu 25 Jahren) und langjährige Pound-for-Pound-King ist natürlich dennoch haushoher Favorit. Wo der Show-Kampf stattfinden wird, steht indes noch nicht fest.

Foto: 

GettyImages