Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Mayweather will Rematch gegen McGregor
Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (BOXSPORT berichtete), doch dann kam der Rücktritt vom Rücktritt (BOXSPORT berichtete). Am Samstag boxt „Money“ einen Schaukampf gegen den MMA-Fighter Mikuru Asakura.

Seinen Abschied vom Profigeschäft hatte das Idol mit einem Fight gegen UFC-Star Conor McGregor gefeiert, der sich dafür extra eine Profilizenz im Boxen besorgte, aber nach in zehn Runden von dem Boxer gestoppt wurde. Die einseitige Veranstaltung brachte es auf die zweitgrößte Menge an Pay-per-View-Käufen in der Geschichte des Boxens.

Mayweather kann sich eine Neuauflage des Duell vorstellen. „Ich hatte tolle, mehr als 20 Jahre dauernde Karriere, in der ich gegen die besten verfügbaren Gegner geboxt habe und bin auf hohe Einschaltquoten gekommen. Jetzt mache ich nur noch Schaukämpfe. Das ist immer noch sehr, sehr einträglich und ich habe meinen Spaß dabei“, erzählte die Ringlegende den Klatschportal TMZ. „Hoffentlich können Conor und ich 2023 nochmal für einen echten Kampf zusammenkommen. Der Preis muss natürlich stimmen. Man redet mit mir bereits über die Summe, die ich kriegen soll, und die muss natürlich neunstellig sein. Bei Floyd Mayweather musst bei mindestens 100 Millionen Dollar anfangen.“

Mit McGregor scheint allerdings niemand gesprochen zu haben, denn der schrieb bei Instagram lediglich: „Kein Interesse.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages