Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

Michael Eifert: Bald IBF-Eliminator?

Michael Eifert: Bald IBF-Eliminator?
Michael Eifert: Bald IBF-Eliminator?

Im Juli konnte sich Michael Eifert (11-1, 4 K.o.) zum IBF-Interconti-Champion im Halbschwer aufschwingen (BOXSPORT berichtete) und steht mittlerweile auf Platz sechs im Verbandsranking in seinem Limit – die ersten beiden Plätze sind vakant.. Auf Platz vier steht Anthony Yarde (22-2, 21 K.o.), der allerdings bei der WBO bereits Pflichtherausforderer für Dreifach-Champ Artur Beterbiev (18-0, 18 K.o.) ist und deshalb keinen Eliminator mehr bei einem anderen Verband riskieren wird.

Auf Platz drei steht Joshua Buatsi (16-0, 13 K.o.), der eigentlich einen WM-Eliminator gegen die Nummer fünf der Rangliste, Jean Pascal (36-6-1, 20 K.o.), boxen sollte. Pascal war bereits WBA- und WBC-Weltmeister im Limit, sah sein Erbe jedoch durch einen Dopingskandal beschmutzt, der ihm ein halbes Jahr sperre einbrachte (BOXSPORT berichtete). Seitdem rasselte er durch keine Kontrolle mehr und fügte dem bis dato unbesiegten Fanlong Meng (17-1, 10 K.o.) im Mai dieses Jahres die erste Niederlage zu.

Pascals Stall DiBella Entertainment ersteigert den Eliminator gegen den Briten für 975.000 Dollar und überbot dabei Buatsis Promoter Matchroom Boxing, die 875.000 Dollar boten. Allerdings ließen der Brite und sein Team zwei Deadlines verstreichen, um die Vertragsunterlagen vorzulegen. Damit strich die IBF ihn als Contender und ordnete einen Fight gegen den Nächtsplatzierten in der Rangliste an – und das ist Michael Eifert. Sollte der Vertrag zustandekommen, wäre der SES-Boxer nur noch einen Sieg von einer WM-Chance und zwei Siege von einem WM-Titel entfernt.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / opokupix