Vier Boxer unter Forbes Top 30 für 2020

Wie üblich hat „Forbes Magazine“ seine Liste der bestbezahlten Sportler zur Mitte des Jahres herausgegeben. Erwartungsgemäß fiel die Entlohnung der Athleten aufgrund der Corona-Krise schlechter...

IBF: Joseph Diaz soll weiterhin gegen Rakhimov verteidigen

Superfedergewichtler Joseph Diaz (31-1, 15 K.o.) hatte in einem Interview mit „Boxingscene.com“ erzählt, dass er zunächst erneut gegen Tevin Farmer (30-5-1, 6 K.o.) kämpfen wolle, den er am 30....

Callum Johnson könnte Titelkampf gegen Joshua Buatsi haben

Promoter Eddie Hearn ist derzeit sehr umtriebig, was den Restart des Boxen in den Zeiten der Corona-Pandemie angeht (...

Erste Details zur AGON-Gala mit Culcay, Schicke und Gualtieri

AGON Sports & Events meldet sich zurück in den Ring. Als erster Profiboxstall darf das Berliner Team trotz COVID-19 eine Veranstaltung durchführen. Vorausgegangen war die Erarbeitung eines...

Nun ist es offiziell: Ab Juni wird in den USA wieder geboxt. Die „Nevada State Athletic Comission“ hat die Pläne von Top Rank abgesegnet.

Diese Nachricht wird viele Boxfans begeistern. Ab...

1 von 5

News

Nächster Coup: Universum holt „Tiger“ als Sportdirektor

Gestern wurde bekannt, dass Universum Box-Promotion einen TV-Partner gefunden hat und erneut mit dem ZDF zusammenarbeiten wird (BOXSPORT berichtete). Nun landete der Hamburger Stall den nächsten Coup und verpflichtete Ex-Weltmeister und Universum-Legende Dariusz „Tiger“ Michalczewski als neuen Sportdirektor.

„Der ‚Tiger‘ wird Sportdirektor bei uns“, bestätigte Universum-Boss Ismail Özen-Otto gegenüber der „Hamburger Morgenpost“. Der 51-jährige Michalczewski war in der Hochzeit von Universum eines der Aushängeschilder des Stalls und Weltmeister im Halbschwer- und Cruisergewicht. Von 1991 bis 2003 blieb der Pole in 48 Kämpfen ungeschlagen, verlor nur 2003 und 2005 seine beiden letzten Fights als Profi. Bereits am 15. Juni war Michalczewski bei der Comeback-Veranstaltung von Universum als Gast am Ring.

Verschiedene Medien berichten außerdem, dass der Stall Trainerlegende Ulli Wegner als Berater verpflichtet habe. Dies dementierte Wegner jedoch auf BOXSPORT-Nachfrage. „Universum hat mich nicht verpflichtet. Ich habe ihnen aufgrund meiner Erfahrung im Boxen allerdings angeboten, dass sie sich bei Fragen an mich wenden können. Mein Fokus liegt derzeit ganz klar auf dem Sauerland-Stall und meinen jungen Boxern“, sagte Wegner.

Foto: 

imago images / Chris Emil Janßen