Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

Formella austrainiert und bereit für Benn

In der Wembley Arena in London kommt es heute zum Box-Kracher im Weltergewicht, wenn Sebastian „Hafen-Basti“ Formella (22-1, 10 K.o.) auf den WBA-Continental-Titelträger Conor Benn (16-0, 11 K.o...

Nick Trachte (M.) mit Wladimir Klitschko (r.) und Andreas Selak (l.)

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede von erfolgreichen Boxern, die schon über 30 Titel nach Hause brachten, nicht nur aus der Fernsehshow „The Next Rocky“ mit der...

1 von 5

News

Nächster Fury-Gegner: Kabayel oder Takam?

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und Carlos Takam als Top-Kandidaten für den Fight heraus.

Fury treffe gerade die Entscheidung, sagte Arum gegenüber boxingscene.com. Auch mit dem möglichen Super-Fight gegen Anthony Joshua am Horizont, soll Fury laut Arum im Dezember gegen einen legitimen Gegner boxen. Als wahrscheinlichste Varianten gelten aktuell Fights gegen Agit Kabayel aus dem SES-Stall oder Ex-WM-Herausforderer Carlos Takam. „Takam hat einen Namen und boxte schon auf ESPN. Er zeigte in seinem letzten Fight eine gute Leistung. Der andere (Kabayel) ist ungeschlagen und hat schon gegen einige respektable Gegner geboxt“, sagte Arum und fügte an, dass er sonst mit niemandem plane.

Für den Bochumer Kabayel, ehemaliger Europameister im Schwergewicht, wäre das die Chance seines Lebens. Der 28-Jährige, der 2017 einen Punktsieg gegen Ex-WM-Herausforderer Dereck Chisora landen konnte, stand zuletzt im Juli in Magdeburg im Ring. Damals bezwang der SES-Fighter Evgenios Lazaridis einstimmig. Takam ist vor allem aufgrund seiner WM-Chance gegen Anthony Joshua im Oktober 2017 bekannt. Damals unterlag der 39-Jährige durch T.K.o. in Runde zehn.

Foto: 

Getty Images