Bei der World Boxing Super Series (WBSS) stehen die nächsten beiden Halbfinalisten fest. Am Wochenende zogen Bantamgewichtler Emmanuel Rodriguez (19-0-0, 12 K.o.) und Cruisergewichtler Yunier...

"Bronze Bomber" oder "Gipsy King"? Im Dezember treffen Deontay Wilder und Tyson Fury in L.A. aufeinander, um die eine Frage zu klären: Wer wird König im Schwergewicht? Hier ist unsere Prognose!...

Mittelgewichts-Champion Saul „Canelo“ Alvarez hat den größten Vertrag der Sportgeschichte unterschrieben. Wie der US-Sender ESPN berichtet, wurde Canelo für fünf Jahre exklusiv vom Streaming-...

Ramona Kühne (27-1-0, 10 K.o.) steigt am 27. Oktober wieder in den Ring. Die 38-Jährige Ex-Weltmeisterin im Superfedergewicht boxt in Weißenfels im Vorprogramm der Europameisterschaft zwischen...

Wilfried Sauerland ist zurück und nimmt in seinem Berliner Stall die Zügel wieder in die Hand. Mit BOXSPORT sprach die Promoter-Legende über Versäumnisse und neue Chancen.

Interview:...

1 von 5

News

Neu-Profi Walth wieder im Einsatz

Edgar Walth beim Profidebut

Am Samstag, 16. Dezember, steigt die nächste „Petko's Fightnight“ in der Messehalle Straubing.  Im Hauptkampf trifft Superfedergewichtler Edgar Walth (1-0-0, 1 K.o.) auf den 27-jährigen Adnan Zilic (14-33-0).

Für Walth, seines Zeichens siebenfacher deutscher Meister bei den Amateuren und seit Herbst dieses Jahres Profi im Stall von Promoter Alexander Petkovic, zählt nichts anderes als ein Sieg. „Das muss ich schaffen. Mit meinen 27 Jahren kann ich im Profilager keine Umwege mehr gehen, wenn ich – wie bei den Amateuren – ganz nach oben will“, so der Newcomer.

Auch Promoter Alexander Petkovic ist zuversichtlich, warnt aber: „Das wird eine große Herausforderung für Edgar so früh in seiner Profilaufbahn. Zilic ist keiner, der sich hinschmeißt, der gibt immer alles. Wenn Edgar das schafft – und auch noch mit einen K.o.-Sieg –, dann bin ich richtig stolz.“

Bei der Kampfnacht am Samstag sollte auch Vartan Avetisyan (15-0-1, 10 K.o.) mit dabei sein. Ein Grippe-Virus verhinderte allerdings den 17. Kampf des Supermittelgewichtlers. Für ihn rückt Peter „Anton“ Milas (9-0-0, 7 K.o.) als zweiter Hauptkämpfer ins Rampenlicht. Der 22-Jährige kriegt nun die Chance, gegen Robert Filipovic (4-4-0) seinen zehnten Profikampf zu bestreiten.

Bis jetzt erkämpfte sich Milas alle seine Siege im Cruisergewicht, allerdings will der 98 Kilogramm schwere Kroate seine nächsten Fights im Schwergewicht austragen. Die Voraussetzungen dazu hat er, glaubt Petkovic: „Das ist die neue Generation im Schwergewicht. Athletische Typen mit viel Beweglichkeit und weniger Kilos.“

Foto: 

Foto: Facebook/Petkos Boxpromotion