Die Boxwelt trauert um Patrick Day. Der US-Amerikaner ist am Mittwoch im Alter von nur 27 Jahren an den Folgen einer schweren K.o.-Niederlage gestorben.

Das teilte sein Promoter Lou DiBella...

Die nächste Agon-Boxgala steigt am 23. November in Berlin. In der Arena Berlin im Stadtteil Alt-Treptow direkt an der Spree boxen sowohl Tyron Zeuge als auch Jack Culcay und Björn Schicke.

...

Neben WBC International-Champion Abass Baraou (7-0, 4 K.o.) wird mit Denis Radovan (12-0-1, 5 K.o.) ein zweiter Sauerland-Boxer beim WBSS-Finale am 26. Oktober in London in den Ring steigen.

Der Flensburger Weltergewichtler Freddy Kiwitt (16-2, 9 K.o.) will am 9. November den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Bernd Bönte, der ehemalige langjährige Manager der Klitschko-Brüder, kehrt mit der kürzlich gegründeten Beratungsagentur „Pyx Global Sports“ auf die Box-Bühne zurück.

1 von 5

News

Neu-Profi Walth wieder im Einsatz

Edgar Walth beim Profidebut

Am Samstag, 16. Dezember, steigt die nächste „Petko's Fightnight“ in der Messehalle Straubing.  Im Hauptkampf trifft Superfedergewichtler Edgar Walth (1-0-0, 1 K.o.) auf den 27-jährigen Adnan Zilic (14-33-0).

Für Walth, seines Zeichens siebenfacher deutscher Meister bei den Amateuren und seit Herbst dieses Jahres Profi im Stall von Promoter Alexander Petkovic, zählt nichts anderes als ein Sieg. „Das muss ich schaffen. Mit meinen 27 Jahren kann ich im Profilager keine Umwege mehr gehen, wenn ich – wie bei den Amateuren – ganz nach oben will“, so der Newcomer.

Auch Promoter Alexander Petkovic ist zuversichtlich, warnt aber: „Das wird eine große Herausforderung für Edgar so früh in seiner Profilaufbahn. Zilic ist keiner, der sich hinschmeißt, der gibt immer alles. Wenn Edgar das schafft – und auch noch mit einen K.o.-Sieg –, dann bin ich richtig stolz.“

Bei der Kampfnacht am Samstag sollte auch Vartan Avetisyan (15-0-1, 10 K.o.) mit dabei sein. Ein Grippe-Virus verhinderte allerdings den 17. Kampf des Supermittelgewichtlers. Für ihn rückt Peter „Anton“ Milas (9-0-0, 7 K.o.) als zweiter Hauptkämpfer ins Rampenlicht. Der 22-Jährige kriegt nun die Chance, gegen Robert Filipovic (4-4-0) seinen zehnten Profikampf zu bestreiten.

Bis jetzt erkämpfte sich Milas alle seine Siege im Cruisergewicht, allerdings will der 98 Kilogramm schwere Kroate seine nächsten Fights im Schwergewicht austragen. Die Voraussetzungen dazu hat er, glaubt Petkovic: „Das ist die neue Generation im Schwergewicht. Athletische Typen mit viel Beweglichkeit und weniger Kilos.“

Foto: 

Foto: Facebook/Petkos Boxpromotion