Am morgigen Freitag steigt Frankreichs große Schwergewichtshoffnung Tony Yoka (7-0, 6 K.o.) wieder in den Ring. Der Olympiasieger von 2016 trifft mit Ex-WM-Herausforderer Johann Duhaupas (38-5, 25...

Die O1NE.Sport-Athleten Denis Radovan und Sophie Alisch werden am 26. September in München bei einem der wichtigsten internationalen Boxevents des Jahres wieder im Einsatz sein. Denn wenn die...

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Der mongolische Federgewicht-Contender und frühere Olympia-Zweite Tugstsogt Nyambayar (12-1,9 K.o.) konnte sich am Samstag in einem WBC-Eliminator gegen Cobia Breedy (15-1, 5 K.o.) durchsetzen –...

Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru (9-0, 5 K.o.) bestreitet seinen vierten Kampf im „Corona-Jahr“ und steigt im 10. Profikampf gegen den Bayern Roman Gorst um die Deutsche Meisterschaft wieder in...

Robin Krasniqi wird Bösel-Gegner am 10. Oktober

Der Gegner von IBO-Weltmeister und WBA-Interims-Champ Dominic Bösel (30-1, 12 K.o.) am 10. Oktober steht fest. Der Halbschwergewichtler hatte ursprünglich gegen den Australier Zac Dunn (29-1, 24 K...

1 von 5

News

Neuer Termin für Joshua vs. Pulev

Der bereits mehrfach verschobene WM-Kampf im Schwergewicht zwischen Anthony Joshua und Kubrat Pulev hat einen neuen Termin.

Der Fight um Joshuas drei WM-Gürtel soll nun am 12. Dezember in der Londoner O2 Arena steigen. Das berichtet das Online-Portal „boxingscene.com“. „Ja, der 12. Dezember in der O2 ist aktuell der Plan für ‚AJ‘“, so Promoter Eddie Hearn. Der Matchroom-Boss hofft gleichzeitig darauf, im Dezember wenigstens ein gewisses Ticket-Kontingent an Zuschauer verkaufen zu können.

Eigentlich hätte der Fight bereits am 20. Juni im neuen Tottenham Hotspur Stadion vor rund 70.000 Fans steigen sollen. Doch das Duell musste aufgrund der Corona-Pandemie weit nach hinten verschoben werden.

Ein besonders interessanter Aspekt: Nur eine Woche nach dem 12. Dezember, am Samstag, den 19., sollen auch WBC-Weltmeister Tyson Fury und Deontay Wilder für ihr drittes Duell in den Ring steigen. Das würde zumindest zeitlich gute Möglichkeiten für einen Mega-Showdown zwischen Anthony Joshua und Tyson Fury im Jahr 2021 bieten.

Foto: 

GettyImages