Vom 10. bis zum 13. April steigt dieses Jahr der neue „Cologne Boxing World Cup“ in der Sporthalle Süd in Köln. Das Turnier gilt als „geistiger Nachfolger“ des traditionsreichen Chemiepokals und...

Mit dem K.O Sieg über den Polen Opalach setzte Vincent Feigenbutz ein erstes und ernstzunehmendes Ausrufezeichen früh in diesem Jahr. Doch wie geht es für „Iron Junior“ weiter?
Wir checken...

Die ungeschlagene Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer (24-0, 11 K.o.) bereitet sich derzeit in Seefeld/Tirol auf den Kampf ihres Lebens vor. Am 13. April steigt die 28-jährige...

Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

1 von 5

News

Neuzugang bei Team Sauerland

Die gerade erst 17-jährige Sophie Alisch hat einen langfristigen Profi-Vertrag beim Berliner Promoter Team Sauerland unterschrieben.

Alisch gehört zu den besten Nachwuchsboxerinnen Deutschlands und wird als eines der größten Talente im deutschen Frauenboxen gehandelt. In ihrer noch sehr jungen Karriere gewann die Berlinerin im Fliegengewicht bereits mehrere deutsche Meistertitel und bei den U17- und U19-Europameisterschaften Edelmetall für Deutschland.

„Wir wollen nicht nur bei den Herren junge deutsche Nachwuchsboxer verpflichten und zur Spitze bei den Profis führen, sondern auch im Frauenboxen, wie mit der Verpflichtung von Sophie, klare Zeichen für die Zukunft setzen“, sagt Promoter Nisse Sauerland. „Wir freuen uns sehr, dass Sophie bei uns unterschrieben hat.“

Die 17-Jährige dankt dem Deutschen Boxsport-Verband (DBV) für die erfolgreiche Zusammenarbeit und brennt jetzt auf ihre Profikarriere, bei der sie unter anderem von ihrem Vater und auch von der Agentur „o1ne Sport GmbH“ in der Vermarktung unterstützt wird.

„Als Team Sauerland von meinen Wechselabsichten Kenntnis erlangt hat, haben wir uns zusammengesetzt und einen langfristigen Karriereplan ausgearbeitet“, berichtet Alisch. „An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Nisse Sauerland und Tom Dallas. Ich freue mich, bei einem der renommiertesten Promoter Europas meine Karriere zu starten. Ich gehe von den Amateuren ohne Groll. Der DBV hat zu einem sehr frühen Zeitpunkt mein Potenzial erkannt und mich ohne Umwege als jüngste Athletin in den olympischen Perspektivkader berufen. Dafür möchte ich mich bedanken. Ich wollte aber auch immer Profi werden.“

Wann Alisch das erste Mal als Profi in den Ring steigen wird, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Foto: 

BC Traktor Schwerin