Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

Nikki Adler: Vom Boxring ins Sport-Management

Nikki Adler und Daniela Roßberger
Nikki Adler und Daniela Roßberger

Nikki Adler ist in der Boxwelt einer der größten deutschen Namen. In den 2010er-Jahren dominierte sie das Supermittelgewicht in insgesamt sechs verschiedenen Verbänden als World Champion und war jahrelang nicht zu schlagen. Insgesamt fünf Mal wurde sie in dieser Zeit auch zur Sportlerin des Jahres in ihrer Heimatstadt Augsburg gewählt.

Doch auf ihrem Erfolg ausgeruht hat sie sich nie. Bereits neben ihrer aktiven Karriere ist sie seit vielen Jahren im Einsatz für eine bessere Integrationsarbeit im Sport sowie als Botschafterin gegen Rassismus und häusliche Gewalt. Mit diversen Weiterbildungen bereitete sie sich frühzeitig auf ihre zweite Laufbahn vor. So ist sie unter anderem Trainerin, DOSB-Vereinsmanagerin und Prüferin für das deutsche Sportabzeichen. Im März 2021 startete sie schließlich noch das Studium zur zertifizierten Sportmanagerin mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Management sowie Marketing, Recht und Sportpsychologie.

Genau mit dem Sportabzeichen hat sie sich auch während des Studiums intensiv befasst und dieses in den Fokus ihrer Abschlussarbeit gerückt. Auf insgesamt 15 Seiten hat sie eine Zukunftsstrategie erarbeitet und sich mit der Frage beschäftigt, wie man das Sportabzeichen in der Post-Corona-Zeit wieder attraktiv machen kann.

„Ich bin sehr stolz auf meinen Abschluss. Ich konnte als Sportlerin bereits viele Erfahrungen sammeln, aber erst mit dem Studium fühle ich mich optimal vorbereitet auf meine zukünftigen Aufgaben im Sportbusiness.“ Ein besonderer Dank gilt ESM-ACADEMY-Geschäftsführerin Daniela Roßberger für ihre besondere Arbeit als Mentorin: „Ein guter Trainer zeichnet sich durch Strategie, Vertrauen und Zuversicht in seine Sportler/innen aus. Dieses Gefühl hat sie mir während des Studiums auch gegeben, Runde um Runde.“

Daniela Roßberger: „Mir hat es riesigen Spaß gemacht, Nikki auf ihrem Weg zur Sportmanagerin zu begleiten. Sie ist mit so viel Frauenpower, Ehrgeiz und Herz bei der Sache gewesen und wird auch in der Zukunft zielstrebig ihren Weg gehen. Sie ist eine große Bereicherung für die ganze
ESM-ACADEMY Familie.“

Das nächste große Projekt führt die frisch gebackene Sportmanagerin nach Afrika. Anfang September 2022 wird die Nikki Adler Boxing School eröffnet.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

ESM ACADEMY