Gary Allen Russell jr.: Hartes Familienschicksal

Heute Abend verteidigt Gary Allen Russell jr. (31-1, 18 K.o.) den WBC-Titel im Federgewicht gegen Mark Magsayo (23-0, 16 K.o.). Auf den Fight gegen den ungeschlagenen Philippiner musste sich der...

Felix Sturm wird von der LIB Boxpromotion gemanaget

In der BOXSPORT-Ausgabe 01/22 wird Roland Bebak in der News zu Felix Sturm auf Seite 8 als „Manager“ des Boxers...

Traktor Schwerin am Samstag zu Gast bei Hannover-Seelze

Start zur Mission Titelverteidigung. Nach einjähriger coronabedingter Pause steigen die Kämpfer des BC Traktor Schwerin heute erstmals wieder in den Boxbundesliga-Ring. Auftaktgegner des...

Inoue vs. Donaire: Rematch in Aussicht

WBA-Super- und IBF-Weltmeister Naoya Inoue (22-0, 19 K.o.) gilt als aktuell bester Bantamgewichtler der Welt. Auf Rang zwei steht bei den meisten Experten Ringveteran Nonito Donaire (42-6, 28 K.o...

Shakur Stevenson will gegen Oscar Valdez Titel vereinigen

Box-Guru Dan Rafael war der Erste, der vor wenigen Tagen auf Twitter vermeldete, dass eine Superfeder-...

1 von 5

News

Nina Meinke: WM-Chance am 8. Januar

Nina Meinke: WM-Chance am 8. Januar
Nina Meinke: WM-Chance am 8. Januar

Federgewichtlerin Nina Meinke (12-2, 3 K.o.) soll ihre WM-Chance gegen IBF-Championesse Sarah Mahfoud (10-0, 3 K.o.) am 8. Januar bekommen. Eigentlich hatte die Dänin eine freiwillige Titelverteidigung am 6. November anberaumt (BOXSPORT berichtete), doch ihre Gegnerin war nicht in den Rankings der IBF gelistet, weshalb der Verband den Fight untersagte und bestimmte, dass Meinke erst ihre Chance bekommen muss.

Die ursprünglich für den 2. November angesetzte „Purse Bid“ (dt. Versteigerung) kam nicht zustande, da die Beteiligten vorher eine Einigung erzielten. Laut IBF wird der Kampf am 8. Januar in Dänemark stattfinden, eine genau Location für die WM-Chance der SES-Boxerin gibt es noch nicht.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke