Die beiden Kubaner Lenier Pero und William Scull werden von nun an für das deutsche Wiking Box-Team in den Ring steigen. Ihre ersten Einsätze lassen nicht lange auf sich warten. Bereits am...

Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

1 von 5

News

Nonito Donaire: „Tete ist ein sehr starker Gegner"

WBA-Bantam-Champion Nonito Donaire (39-5, 25 K.o.) spricht im Interview vor seinem anstehenden Halbfinale in der World Boxing Super Series (27. April) über seine Vorbereitung und seinen Gegner Zolani Tete (28-3, 21 K.o.).

Nonito, wie läuft dein Training und kannst du etwas über dein Camp verraten?

Mit dem Training habe ich bereits zwei Wochen nach dem Burnett-Fight begonnen. Wir wussten nicht, wann der Halbfinalkampf angesetzt werden würde, aber wir kannten den Gegner. Daher haben wir uns durchgehend auf Tete vorbereitet. Ich habe ein paar neue Trainingsmethoden ausprobiert und wir hatten ein gutes Camp in Las Vegas.

Wie würdest du deine Vorbereitung und deine körperliche Verfassung im Vergleich zu deinem letzten Fight beschreiben?

Der größte Unterschied ist, dass wir diesmal auf meiner Form aus dem Burnett-Fight aufbauen konnten. Ich bin diszipliniert geblieben, habe meine Diät beibehalten und bin ins Gym gegangen. Der Trainingsschwerpunkt lag dabei nicht ausschließlich beim Boxen. Wir haben auch außerhalb des Gyms einige Einheiten absolviert. Zugleich sind wir sicher gegangen, nicht zu überpacen und auch Pausen einzustreuen. Daher konnten wir in den vergangenen Wochen noch mal an Intensität zulegen.

Wie schätzt du den Fight gegen Tete ein?

Tete ist ein sehr starker Gegner. Er ist groß, schnell und sehr beweglich, aber ich kann nahezu jeden Stil boxen. Ich kann es kaum erwarten, den Fans zu zeigen, woran wir gearbeitet haben.

Der Fight zwischen Donaire und Tete steigt am kommenden Samstag im Cajun Dome in Lafayette, Louisiana in den USA. Im Hauptkampf des Abends findet mit dem Duell Regis Prograis vs. Kiryl Relikh (Halbweltergewicht) ein weiteres Halbfinale der WBSS statt.

Ihr wollt immer bestens informiert sein? Dann abonniert jetzt den kostenlosen BOXSPORT-Newsletter und erhaltet alle wichtigen News regelmäßig per E-Mail.

Foto: 

GettyImages