Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

O-Töne von der Pressekonferenz zur SES-Gala am 16. Juli

Michael Eifert mit Trainer Ali Celik
Michael Eifert mit Trainer Ali Celik

In der mondänen und besonderen „Las Vegas“-Atmosphäre des Maritim Hotel Magdeburg wird SES Boxing mit zwei Hauptkämpfen und weiteren Fights der „jungen Garde“ am 16. Juli ein weiteres optimistisches Zukunftszeichen für den deutschen Boxsport setzen (BOXSPORT berichtete).

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Dieser Abend hier im Maritim ist wie ‚in unserem Wohnzimmer‘ boxen, zudem immer ein wenig ‚Las-Vegas-Feeling‘ in Magdeburg. Es sind hier immer tolle, legendäre Veranstaltungen gewesen – mit großartigen Box-Kämpfen. Unser Programm für Samstag ist ‚pickepacke voll‘ – zwei Titelkämpfe und vier weitere Fights mit Boxern aus dem ‚Team Deutschland‘. Diese jungen Talente stehen für die Zukunft des Boxens in Deutschland und deshalb bin ich bewusst mehr als stolz auf dieses Nachwuchskonzept. Dazu boxen noch Nina Meinke, im Anlauf auf eine zweite WM-Chance, die zwei Schützlinge Shadalov und Wall von Kontra K sowie mit Hugo Micaleff, ein großes Talent von Top Rank. So hat sich ESPN+ auch entschieden, diese SES-Box-Gala live in Nordamerika zu übertragen. Also, ich habe eine große Vorfreude auf den anstehenden Samstag und den Box-Abend hier im Maritim Magdeburg!“

Im ersten Hauptkampf boxt Michael Eifert (10-1, 4 K.o.) im Halbschwergewicht gegen Adriano Sperandio (14-1, 2 K.o.)  um den IBF-Inter-Continental-Titel (BOXSPORT berichtete). Im zweiten Hauptkampf duelliert sich Tom Dzemski (19-1, 10 K.o.) mit Alexander Lorch (7-0, 4 K.o.) um die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht (BOXSPORT berichtete).

Die O-Töne der Pressekonferenz am Mittwoch aus dem Maritim Hotel Magdeburg:

Zu Eifert vs. Sperandio:

Michael Eifert: „Ein ‚junger Fuchs‘ kämpft gegen den ‚alten Hasen‘. So sehe ich den Kampf, denn Adriano ist deutlich älter und will seine Erfahrung ausspielen. Nach unserer gründlichen Vorbereitung, da bin ich mir sicher, ich werde den ‚alten Hasen‘ erlegen!“

Ali Celik: „Michael ist ein Arbeitstier, hat diesmal noch intensiver trainiert, ist bestens drauf und jetzt schon komplett im Gewicht. Er war im Training kaum zu stoppen und ich musste seinen Ehrgeiz immer wieder zügeln. Unser Hauptfokus lag in technischen Belangen, denn Boxen ist eben nicht nur Schnelligkeit!“

Adriano Sperandio: „Ich weiß, ich habe Größenvorteile, bin zudem schnell auf den Beinen. Wenn Michael mich als ‚alten Hasen‘ bezeichnet, dann werde ich dem ‚jungen Fuchs‘ schon aufzeigen, wie ein stolzer Römer boxt, siegt und den Gürtel nach Italien mitnimmt!“

Pablo Sperandio: „Mein Sohn hat alles drauf. Wir haben die Schwächen von Michael Eifert gut analysiert und er kann sich auf etwas überraschendes gefasst machen!“

Zu Dzemski vs. Lorch:

Tom Dzemski: „Ich bin positiv angespannt, es ist meine erste Chance auf den Deutschen Meistergürtel. Mit Alexander steht ein ungeschlagener Boxer vor meinen Fäusten, da hat man den nötigen Respekt und es ist aber immer auch eine zusätzliche Motivation!“

Dirk Dzemski: „Auch Uwe Lorch und ich kennen uns schon lange und nun haben wir als Trainer mit unseren Söhnen die gleiche Ausgangsposition. Tom hat auch mit Michael Eifert eine Woche lang Sparring gemacht und da haben sich beide gegenseitig gepuscht. Tom wird sich den begehrten Gürtel holen!“

Alexander Lorch: „Ich habe keinen Druck, bin gut im Berufsleben etabliert, habe so nix zu verlieren. Mit Tom habe ich den erfahreneren Boxer als Gegner, aber ich war ‚voll im Training‘ als die Anfrage kam und habe keine Sekunde gezögert ‚ja‘ zu sagen. Ich kann nur gewinnen!“

Uwe Lorch: „Wir wissen um die Stärken von Tom Dzemski, er ist ein exzellenter Boxer mit einem erfahrenen Trainer bzw. Vater an seiner Seite. Alex habe ich schon im ‚Maxi-Cosi‘ trainiert und kenne so meinen Sohn auch als Boxer in- und auswendig. Wir rechnen uns eine realistische Chance aus!“

Der MDR wird diese SES-Box-Gala am 16. Juli ab 22.45 Uhr mit seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen. Dazu wird ESPN+ diesen Box-Event für die USA und Kanada live übertragen.

Wenige Eintrittskarten für die SES-Box-Gala am 16. Juli 2022 im Maritim Hotel Magdeburg sind noch unter www.eventim.de, an allen Vorverkaufsstellen und unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

IMAGO / Ed Gar