Fai Phannarai wagt den Generation-Fight

Gleich 2 WM-Titelkämpfe in einem Event bietet Hamburgs Promotion „Boxen im Norden“ am „Tag der Deutschen Einheit“ (3. Oktober ab 16 Uhr) in der Kult-Disco „Große Freiheit“ vor St. Paulis großem...

Tyson Fury lässt seine Muskeln spielen

Nach tagelangem Tauziehen ist nun klar, dass es nicht zum „Battle of Britain“ kommen wird. Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) erklärte die Vertragsverhandlungen für einen Kampf mit Anthony Joshua (24–3...

Wegerich übergibt Halmich das Original-Hall of Fame-Bild ihres Aufnahmejahrganges

Am 22. September 2022 fand die exklusive Vernissage „Boxen in der Kunst“ in den Räumlichkeiten des Airport Club Frankfurt statt. Regina Halmich (45–1, 16 K.o.), eine der erfolgreichsten Boxerinnen...

Tyson Fury will Anthony Joshua im Ring gegenüber stehen

Die britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) und Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) sollen sich am 3. Dezember im Boxring gegenüber stehen. Joshua, der zuletzt gegen Oleksandr Usyk...

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

1 von 5

News

Offizielles Wiegen für die Fight Night Wuppertal auf dem Laurentiusplatz

Offizielles Wiegen für die Fight Night Wuppertal auf dem Laurentiusplatz
Offizielles Wiegen für die Fight Night Wuppertal auf dem Laurentiusplatz

Bevor sie am 10. September in der Unihalle in den Ring klettern, müssen die 16 Protagonisten der Fight Night Wuppertal noch auf die Waage.

Hierfür gibt es keinen besseren Ort als den Laurentius Platz im Herzen Wuppertals. Für die Boxer ist es ihre letzte Chance für ein kräftiges Säbelrasseln, bevor es dann am Samstag heißt: Ring frei zur ersten Runde!

Der Laurentiusplatz, unmittelbar vor der namensgebenden Kirche, wird am Freitagabend ab 18 Uhr zur Bühne für die Schlacht vor der Schlacht, dem offiziellen Wiegen. Daryl Peoples, der Präsident der International Boxing Federation (IBF), einem der weltgrößten Boxverbände, wird dafür extra aus Amerika anreisen und sich persönlich überzeugen, dass die IBF-Titelkämpfer in den Limits ihrer jeweiligen Gewichtsklassen bleiben. Bei Wuppertals Lokalmatadoren und IBF-Interconti-Champ Vincenzo Gualtieri wäre es das Mittelgewicht oder exakt 72,574 kg.

Gäbe es so etwas wie einen Superstar unter den Referees dann wäre es mit Sicherheit Robert Hoyle. Der Mann aus Nevada gehört zu den drei Ringrichtern, die 18 und mehr Weltmeisterschaftskämpfe leiteten. Es ist geplant, dass Hoyle die Interconti-Gefechte übernehmen wird.

Da das Wiegen öffentlich ist, kann sich jeder davon überzeugen, dass die Offiziellen bei ihrem Job die gebührende Sorgfalt walten lassen werden.

Wer einmal Lokalmatador Vincenzo Gualtieri & Co. in natura erleben möchte, erhält letzte Eintrittskarten für die Fight Night Wuppertal am Samstag an der Abendkasse oder noch auf ticketmaster.de. VIP-Karten werden an der Abendkasse nicht verkauft.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Torsten Helmke