Joyce ohne Trainer Salas gegen Dubois

Heute Abend steigt nach etlichen Verschiebungen die „Battle of Britain“ zwischen Joe Joyce (11-0, 10 K.o.) und Daniel Dubois (15-0, 14 K.o.) statt, bei der es um die vakante Europameisterschaft im...

Tyson: Ich trage den Fight direkt zu Jones jr.

Heute Abend findet der lang angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) statt. Die California State Athletic Commission (CSAC) hielt beide Boxer...

Anthony Joshua versteigert Gürtel für guten Zweck

Jüngst schien Dreifach-Champ Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) mit markigen Sprüchen und deftigen Ansagen eher an einem Image als Bad Boy arbeiten zu wollen. Doch nun zeigt der Brite sich wieder von...

Endspurt für Hammer vs. Yoka

Heute Abend steht gleich der nächste spannende Kampfabend auf internationaler Bühne an. In der H Arena in Nantes trifft EC Boxings Schwergewichtler Christian Hammer auf den französischen Heimboxer...

Hearn bringt Wilder-Whyte ins Gespräch

Dillian Whyte (27-2, 18 K.o.) bereitet sich gerade auf seinen Rückkampf gegen Alexander Povetkin (36-2-1, 25 K.o.) vor, in welchem der Schwergewichtler seinen Status als WBC-Pflichtherausforderer...

1 von 5

News

Oleksandr Usyk besteht Feuertaufe gegen Chisora

Oleksandr Usyk besteht Feuertaufe gegen Chisora
Oleksandr Usyk besteht Feuertaufe gegen Chisora

Der frühere Undisputed Champ im Cruisergewicht Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) stieg ins Schwergewicht auf und absolvierte am Samstag seinen zweiten Kampf in der Königsklasse gegen Dereck Chisora (32-10, 23 K.o.). Der Fight gegen den 36-jährigen Briten, der schon mit diversen Top-Leuten des Schwergewichts im Ring stand, wurde für Usyk zur Bewährungsprobe. Der fast 20 Kilo schwerere Chisora bedrängte den ehemaligen Cruiser-Dominator von Anfang an, warf sein Gewicht in die Waagschale und versuchte den leichteren Gegner durch Clinchen und Hiebe im Infight zu bezwingen.

Uysk fand jedoch zunehmend besser in den Fight, spielte sein überlegenes boxerisch Können gegen Chisoras Brawler-Stil aus und landete einige starke Kombination, etwa als er seinen Gegner kurz vor Ende der siebten Runde in arge Bedrängnis brachte. Chisora versuchte weiter, Usyk niederzuwalzen, zeigte jedoch Erschöpfungserscheinungen und konnte den Kampf nie wieder so dominieren wie in den ersten Runden. So machte der 33-jährige Ukrainer dann schlussendlich auch auf den Punktzetteln die bessere Figur, denn er konnte einen einstimmigen Punktsieg (117-112, 115-113, 115-113) einfahren. Damit sicherte sich Usyk den Inter-Continental-Titel der WBO und ist Pflichtherausforderer von Dreifach-Champ Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.). Trotz seines Sieges war der Southpaw-Boxer nicht zufrieden mit seiner Leistung. „Ich gebe mir drei von zehn Punkten“, sagte er nach dem Kampf. Gerade zu Beginn hatte er sichtlich mit der Power Chisoras kämpfen müssen. „Es war ein wahrer Test im Schwergewicht“, erklärte Usyk. „Chisora ist ein großer Typ, ein harter Typ. Ich liebe Boxen, es ist schön. Ich habe diesen Kampf gekämpft. Ich hatte einen solchen Fight erwartet, sogar einen noch härteren.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages