Herring vs. Oquendo wegen Fehltest bei Herring verschoben

Top Rank veranstaltet seit Juni unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen wieder in Las Vegas. Dass das System nicht fehlerlos ist, zeigten widersprüchliche Testergebnisse bei...

Shakur Stevenson offizieller Nr.-Eins-Herausforderer der WBO im Superfeder

Beim Top-Rank-Comeback am 9. Juni hatte Shakur Stevenson (14-0, 8 K.o.) sein erfolgreiches Debüt im Superfedergewicht gegeben (...

Aktuellen Aussagen von Canelo Alvarez‘ Promoter zufolge, könnte es 2021 doch noch zu einem dritten Duell zwischen dem mexikanischen Superstar und seinem langjährigen Rivalen Gennady Golovkin...

Vorausgesetzt, die Corona-Pandemie wird weiter eingedämmt, sollen ab Januar 2021 in der Box-Bundesliga wieder die Fäuste fliegen. Damit würde auch die Mission Titelverteidigung für den amtierenden...

Vor elf Jahren starb Box-Idol Arturo Gatti (†37), stranguliert mit einer Handtasche. War es Mord? Klar ist nur: Gattis legendäre Kampf-Trilogie gegen Micky Ward wird ihn ewig überdauern....

1 von 5

News

Auch Oscar de la Hoya erwägt Comeback

Auch Oscar de la Hoya erwägt Comeback
Auch Oscar de la Hoya erwägt Comeback

Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) beendete seine Karriere 2008 als Ringlegende und gründete dann jene Firma, die nach seinem Kampfnamen betitelt wurde: Golden Boy Promotions. Der 47-Jährige erwägt nun, dem Beispiel von Mike Tyson und Evander Holyfield zu folgen und erneut in den Ring zu steigen. Während die beiden Schwergewichtler für Schaukämpfe wieder antreten wollen, denkt Oscar de la Hoya sogar an ein sanktioniertes Match und würde im Mittelgewicht kämpfen wollen.

„Ich möchte tatsächlich erst einmal sehen, was Tyson macht“, sagte de la Hoya dem Magazin „The Ring“. „Ich habe mich in Form gehalten, habe trainiert. Natürlich bin ich noch nicht in der Form, zwölf Runden zu kämpfen. Ich bin mir sicher, dass ich an den Punkt kommen könnte. Wir werden sehen. Ich will Tyson performen sehen, will schauen, wie seine Reflexe sind, sehen, ob er mehr als drei oder vier Runden schafft. Wir werden sehen und dann treffe ich ich meine Entscheidung.“ Schon 2012 hatte der „Golden Boy“ eine Rückkehr in den Ring erwogen, diesen Plan aber wieder verworfen, als sein Körper anders als erwartet auf das harte Training reagierte. Dennoch bekräftigte er seinen Willen beim aktuellen Comeback-Versuch. „Ich erwäge es ernsthaft. Es ist egal, gegen wen ich kämpfe. Irgendjemand, der der Beste da draußen ist. Die Einstellung habe ich immer noch.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages