Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

Otto Wallin will die großen Drei im Schwergewicht

Otto Wallin will die großen Drei im Schwergewicht
Otto Wallin will die großen Drei im Schwergewicht

Der Schwede Otto Wallin (22-1, 14 K.o.) konnte sich als am Wochenende in den Rankings verbessern, als er Dominic Breazeale (20-3, 18 K.o.) einstimmig nach Punkten schlug. Auch bei seiner bisher einzigen Niederlage gegen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) im September 2019 hatte Wallin keine schlechte Figur gemacht. Genau dieser gehört zu den Boxern, die der 30-Jährige vor die Fäuste bekommen will.

„Mein ultimatives Ziel ist es Weltmeister im Schwergewicht zu werden und daher werde ich keiner Herausforderung aus dem Weg gehen“, sagte der Schwede nach dem Fight. „Ich habe das Gefühl, dass ich jeden großen Mann im Sport ausboxen kann. Natürlich hätte ich liebend gern eine Chance gegen die großen Drei, also Fury, Joshua oder Wilder, und gegen Andy Ruiz, aber ich sehe in den Rankings niemandem über mir, der mich zurückschrecken lässt. Ich bin stark, smart und schnell und bin bereit voranzukommen und als einer der besten Schwergewichtler der Welt anerkannt zu werden.“

Sein Erfolg schreibt er unter anderem seinem Trainer, dem ehemaligen Champ im Superfeder- und Leichtgewicht Joey Gamache zu. Wallin zog nach New York, um unter dem Ex-Profi zu trainieren. „Joey war ein Game-Changer“, erklärte der Boxer. „Ich lerne und wachse konstant als Boxer unter seiner Obhut und er hält mich mental und physisch in der besten Verfassung meiner Karriere.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Bildbyran