Alexander Povetkin geht in den Ruhestand

Alexander Povetkin (36-3-1, 25 K.o.), Olympia-Gold-Gewinner von 2004 und früherer WBA-Weltmeister im Schwergewicht, beendet seine aktive Karriere. Bei einer Presskonferenz in St. Petersburg am...

Spence jr.: Schicke Pacquiao per K.o. in den Ruhestand

Am 21. August werden Ringlegende Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Doppel-Weltmeister Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) für ein Top-Duell im Weltergewicht gegeneinander antreten (...

Deontay Wilder wiederholt Handschuh-Anschuldigungen

Ex-WBC-Champ Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) steht vor seinem dritten Fight gegen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Letztes Jahr hatte der ehemalige Weltmeister wilde Verschwörungstheorien verbreitet...

Kirkland Laing stirbt mit 66

Sein Kampfname war „The Gifted One“, der Begabte. Sein Talent zeigte Kirkland Laing (43-12-1, 24 K.o.) vor allem bei seinem legendären Upset-Sieg gegen Roberto Duran am 4. September 1982, als er...

Billy Joe Saunders: Demnächst Ruhestand?

Gegen Saul „Canelo“ Alvarez (56-1-2, 38 K.o.) musste Billy Joe Saunders (30-1, 14 K.o.) jüngst nicht nur die erste Niederlage seiner Profikarriere hinnehmen und den WBO-Gürtel im...

1 von 5

News

Pacquiao bald wieder WBA-Super-Champ?

Pacquiao bald wieder WBA-Super-Champ?
Pacquiao bald wieder WBA-Super-Champ?

Die WBA hatte Weltergewichtler Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) den Rang als Super-Champ Anfang des Jahres aberkannt, da er seit Sommer 2019 inaktiv war (BOXSPORT berichtete). Damals hatte der Verband seinen „regulären“ Weltmeister Yordenis Ugas (26-4, 12 K.o.) zum Super-Champ hochgestuft und den 42-Jährigen dafür als „Champion in Recess“ geführt. Nun wurde bekannt, dass „Pac Man“ nach rund zwei Jahren Ringpause wieder ins Seilgeviert zurückkehren wird und am 21. August gegen WBC- und IBF-Weltmeister Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) boxt (BOXSPORT berichtete). Schon regen sich bei der WBA Gedanken, Pacquiao kampflos erneut zum Super-Champ zu machen, weshalb am 21. August gleich drei Titel auf dem Spiel stehen könnten.

„Ursprünglich war der Plan, dass Ugas gegen Pacquiao kämpft“, sagte WBA-Präsident Gilberto Mendoza gegen über „ThaBoxingVoice“. „Aber jetzt, wo der Spence-Fight angekündigt wurde, hat uns Sean Gibbons (der Präsident von Manny Pacquiao Promotions; d. Red.) angeschrieben, dass er seinen alten Titel zurückerhalten soll. Wir arbeiten daran. Es ist sehr wahrscheinlich. Es muss erst mit dem Championship Committee abgesprochen und dorrt abgestimmt werden, ehe es zum Vorsitzen gelangt.“ Es zeigt sich also, dass das Titelgeschacher der WBA leider anhalten wird.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / UPI Photo