Bei der World Boxing Super Series (WBSS) stehen die nächsten beiden Halbfinalisten fest. Am Wochenende zogen Bantamgewichtler Emmanuel Rodriguez (19-0-0, 12 K.o.) und Cruisergewichtler Yunier...

"Bronze Bomber" oder "Gipsy King"? Im Dezember treffen Deontay Wilder und Tyson Fury in L.A. aufeinander, um die eine Frage zu klären: Wer wird König im Schwergewicht? Hier ist unsere Prognose!...

Mittelgewichts-Champion Saul „Canelo“ Alvarez hat den größten Vertrag der Sportgeschichte unterschrieben. Wie der US-Sender ESPN berichtet, wurde Canelo für fünf Jahre exklusiv vom Streaming-...

Ramona Kühne (27-1-0, 10 K.o.) steigt am 27. Oktober wieder in den Ring. Die 38-Jährige Ex-Weltmeisterin im Superfedergewicht boxt in Weißenfels im Vorprogramm der Europameisterschaft zwischen...

Wilfried Sauerland ist zurück und nimmt in seinem Berliner Stall die Zügel wieder in die Hand. Mit BOXSPORT sprach die Promoter-Legende über Versäumnisse und neue Chancen.

Interview:...

1 von 5

News

Pacquiao plant Rückkehr in den Ring

Manny Pacquiao Weltergewicht Jeff Horn WM

Nach seiner höchst umstrittenen Niederlage gegen Jeff Horn um die WBO-Weltmeisterschaft konnte man bei Manny Pacquiao (59-7-2, 38 K.o.) fast schon ein Karriereende erwarten. Doch offensichtlich hat der mehrfache Weltmeister andere Pläne.

Der mittlerweile 39-Jährige will erneut in den Ring steigen und ist bereit für einen Kampf im kommenden Jahr. „Wir werden für ihn ein Datum im April finden“, sagte Top-Rank-Boss Bob Arum. Ursprünglich sollte es einen Rückkampf gegen Horn im November 2017 geben, Pacquiao war jedoch aufgrund seines politischen Engagements auf den Philippinen verhindert.

Arum hofft, in den nächsten zwei Wochen einen möglichen Termin zu finden, denn auch dieses Datum wird schwer abhängig sein von den Tätigkeiten des „Pac-Man“ als Senator in seinem Heimatland.

Weltergewichts-Champion Horn wiederum will sich nach seiner ersten Titelverteidigung gegen Gary Corcoran (T.K.o. 11. Runde; 13. Dezember 2017) nun auch einen Namen in Amerika machen und steht kurz vor einem Kampf gegen Terence Crawford, seines Zeichens Weltmeister der Verbände WBO, WBC und WBA im Halbwelter.

Doch Arum sieht keinen Grund, dass Pacquiao bei dieser Veranstaltung als Vorkämpfer in den Ring steigt. Vielmehr will er einen guten, soliden Fight für die philippinische Box-Legende organisieren, dessen Sieger im Anschluss den Gewinner aus Horn vs. Crawford boxt.

Foto: 

Foto: GettyImages