„Edle Küche, kombiniert mit aufregendem Boxsport.“ Das ist das Motto der „Night of the Champions“, die am 15. Dezember in Hamburg steigt.

Sternekoch und Spitzengastronom Karlheinz Hauser...

Floyd Mayweather ist alles – nur nicht gewöhnlich. Das gilt auch für sein Haustier, eine Katze der etwas anderen Art.

Das Stars gerne mal mit ihren Autos oder teuren Uhren prahlen, ist...

Der ehemalige Supermittelgewichts-Weltmeister Tyron Zeuge aus Berlin hat einen Vertrag beim jungen Boxstall Agon Sports & Events aus der Hauptstadt unterschrieben. Der von Jürgen Brähmer...

Die Sauerland-Box-Gala am 1. Dezember in der Gummersbacher Schwalbe-Arena rückt immer näher. Unter anderem stehen drei Fights mit hochkarätiger NRW-Beteiligung auf dem Programm. Youngster Abass...

In unserer neuen Ausgabe widmen wir uns dem Leben der kürzlich verstorbenen Ringlegende Graciano "Rocky" Rocchigiani und blicken mit euch hinter die Kulissen seiner Boxkarriere. Hier im Video...

1 von 5

News

Pacquiao plant Rückkehr in den Ring

Manny Pacquiao Weltergewicht Jeff Horn WM

Nach seiner höchst umstrittenen Niederlage gegen Jeff Horn um die WBO-Weltmeisterschaft konnte man bei Manny Pacquiao (59-7-2, 38 K.o.) fast schon ein Karriereende erwarten. Doch offensichtlich hat der mehrfache Weltmeister andere Pläne.

Der mittlerweile 39-Jährige will erneut in den Ring steigen und ist bereit für einen Kampf im kommenden Jahr. „Wir werden für ihn ein Datum im April finden“, sagte Top-Rank-Boss Bob Arum. Ursprünglich sollte es einen Rückkampf gegen Horn im November 2017 geben, Pacquiao war jedoch aufgrund seines politischen Engagements auf den Philippinen verhindert.

Arum hofft, in den nächsten zwei Wochen einen möglichen Termin zu finden, denn auch dieses Datum wird schwer abhängig sein von den Tätigkeiten des „Pac-Man“ als Senator in seinem Heimatland.

Weltergewichts-Champion Horn wiederum will sich nach seiner ersten Titelverteidigung gegen Gary Corcoran (T.K.o. 11. Runde; 13. Dezember 2017) nun auch einen Namen in Amerika machen und steht kurz vor einem Kampf gegen Terence Crawford, seines Zeichens Weltmeister der Verbände WBO, WBC und WBA im Halbwelter.

Doch Arum sieht keinen Grund, dass Pacquiao bei dieser Veranstaltung als Vorkämpfer in den Ring steigt. Vielmehr will er einen guten, soliden Fight für die philippinische Box-Legende organisieren, dessen Sieger im Anschluss den Gewinner aus Horn vs. Crawford boxt.

Foto: 

Foto: GettyImages