Der weißrussische WBA-Weltmeister Kiryl Relikh (23-2, 19 K.o.) trifft in der Nacht von Samstag (27. April) auf Sonntag (28. April) im Halbfinale der World Boxing Super Series auf den US-Amerikaner...

Robin Krasniqi (49-5, 17 K.o.) und Stefan Härtel (17-1, 2 K.o.) boxen am 11. Mai in der Stadthalle Magdeburg um die Europameisterschaft im Supermittelgewicht. Das SES-Stallduell verspricht eine...

Der „Executive Director“ der World Boxing Federation (WBF) Olaf Schröder ist im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Schröder starb in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Bielefelder...

Am Samstag, den 27. April, steigt in Karlsruhe die Box-Gala „The 3rd Coming“ der Promotion Fächer Sportmanagement. Mit dabei: Der Supermittelgewichtler Evgeny Shvedenko (11-0, 6 K.o.), der mit...

WBA-Bantam-Champion Nonito Donaire (39-5, 25 K.o.) spricht im Interview vor seinem anstehenden Halbfinale in der World Boxing Super Series (27. April) über seine Vorbereitung und seinen Gegner...

1 von 5

News

Pacquiao plant Rückkehr in den Ring

Manny Pacquiao Weltergewicht Jeff Horn WM

Nach seiner höchst umstrittenen Niederlage gegen Jeff Horn um die WBO-Weltmeisterschaft konnte man bei Manny Pacquiao (59-7-2, 38 K.o.) fast schon ein Karriereende erwarten. Doch offensichtlich hat der mehrfache Weltmeister andere Pläne.

Der mittlerweile 39-Jährige will erneut in den Ring steigen und ist bereit für einen Kampf im kommenden Jahr. „Wir werden für ihn ein Datum im April finden“, sagte Top-Rank-Boss Bob Arum. Ursprünglich sollte es einen Rückkampf gegen Horn im November 2017 geben, Pacquiao war jedoch aufgrund seines politischen Engagements auf den Philippinen verhindert.

Arum hofft, in den nächsten zwei Wochen einen möglichen Termin zu finden, denn auch dieses Datum wird schwer abhängig sein von den Tätigkeiten des „Pac-Man“ als Senator in seinem Heimatland.

Weltergewichts-Champion Horn wiederum will sich nach seiner ersten Titelverteidigung gegen Gary Corcoran (T.K.o. 11. Runde; 13. Dezember 2017) nun auch einen Namen in Amerika machen und steht kurz vor einem Kampf gegen Terence Crawford, seines Zeichens Weltmeister der Verbände WBO, WBC und WBA im Halbwelter.

Doch Arum sieht keinen Grund, dass Pacquiao bei dieser Veranstaltung als Vorkämpfer in den Ring steigt. Vielmehr will er einen guten, soliden Fight für die philippinische Box-Legende organisieren, dessen Sieger im Anschluss den Gewinner aus Horn vs. Crawford boxt.

Foto: 

Foto: GettyImages