Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober

Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober
Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru (9-0, 5 K.o.) bestreitet seinen vierten Kampf im „Corona-Jahr“ und steigt im 10. Profikampf gegen den Bayern Roman Gorst um die Deutsche Meisterschaft wieder in den Ring! Der erst 23-Jährige boxte bereits vor vier Wochen beim „Sommer Open-Air“ auf der Seebühne im Elbauenpark in Magdeburg zum dritten Mal in diesem besonderen Jahr und konnte sich mit dem neunten Sieg durch K.o. durchsetzen. Gegen den Deutschen Meister im Schwergewicht Roman Gorst, der im bayrischen Pocking lebt und trainiert, will sich der Hamburger, nach dem Gewinn der WBC-Junioren-Weltmeisterschaft zu Beginn dieses Jahres, nun mit seinem ersten „Erwachsenen-Gürtel“ schmücken. Im Titelkampf um die Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht steht ihm mit dem 31-jährigen Titelverteidiger Roman Gorst (6-0, 5 K.o.) ein ungeschlagener Fighter gegenüber, der sich diesen traditionsreichen deutschen Titel vor gut einem Jahr in Hamburg in einem knappen Gefecht gegen den damaligen Titelträger Boris Estenfelder (11-2-1, 7 K.o.) sichern konnte.

O-Töne aus der Pressekonferenz in der Veranstaltungsstätte Johanniskirche in Magdeburg:

Peter Kadiru: „Ob ich im ‚Männerbereich‘ angekommen bin? Klar! Ich habe in den letzten Kämpfen immer Männer als Gegner gehabt und so gibt es gar keinen Unterschied. Nur, wir boxen jetzt ja zehn Runden statt acht Runden wie bei Kampf um die Junioren-WM. Ich will diesen Titel, er hat ja so viel Tradition!“

Roman Gorst: „Ich habe Peters letzten Kampf live gesehen. Er ist ein starker Typ! Einfach wird es nicht – einfach wäre einfach und einfach will eh keiner. Ich freue mich nach der langen Pause auf meine erste Titelverteidigung!“

Weitere Kämpfe u.a. mit SES-Cruisergewichtler Roman Fress (10-0, 5 K.o.), auch weitere Titelkämpfe, sind in der Planung und werden in Kürze verkündet!

Das Erste wird diese SES-Box-Gala mit seiner Sendung „Sportschau“ live ab 23.15 Uhr übertragen.

Axel Balkausky, ARD-Sportkoordinator dazu: „Als wir den WM-Kampf von Dominic Bösel im Februar angekündigt haben, konnte niemand ahnen, dass sich der Termin um ein halbes Jahr verschieben würde und dass der Gegner aufgrund von Corona-Bestimmungen nicht mehr derselbe sein könnte. Umso gespannter sind wir nun auf das Aufeinandertreffen der beiden deutschen Boxer, denn ich gehe davon aus, dass Robin Krasniqi eine echte Herausforderung für Bösel ist."

Text: Pressemitteilung

Foto: 

imago images / Christian Schroedter