Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Bereits vor seinem letzten Fight am 11. Mai wurde Peter Kadiru (3-0, 1 K.o.) im Falle eines Sieges ein Kampf in Las Vegas in Aussicht gestellt (...

1 von 5

News

Peter Kadiru unterschreibt beim SES-Stall

Er gilt als das große Talent und als ein großer Hoffnungsträger im deutschen Schwergewicht. Der erst 21-jährige Peter Kadiru hat sich mit seinem Team, zu dem auch der langjährige Klitschko-Manager Bernd Bönte zählt, für SES Boxing als Box-Promotion entschieden. Sein Debüt wird der gebürtige Hamburger, der als Juniorenboxer U22-Europameister, Vizeweltmeister und Jugend-Olympiasieger wurde, schon am nächsten Samstag, den 2. März in Magdeburg bestreiten – im Vorprogramm der „Nacht der schweren Jungs“ mit Agit Kabayel und Tom Schwarz in den Hauptkämpfen.

„Ich freue mich sehr auf mein Profidebut und die Zusammenarbeit mit Ulf Steinforth. Ich habe schon als Amateur einige der hervorragenden Kampfabende von SES im TV verfolgt und bin stolz, dass ich jetzt Teil dieses Teams bin. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam sehr viel erreichen können“, sagte Kadiru.

„Wir hatten für Peter Kadiru diverse lukrative Angebote vorliegen – viele davon aus dem Ausland“, berichtet Bernd Bönte, der als Berater für den Schwergewichts-Youngster agiert. „Aber Peter möchte es aus seinem Heimatland heraus an die Spitze schaffen. SES ist dabei für uns der ideale Partner. Ich kenne Ulf Steinforth seit vielen Jahren und schätze seine exzellente Arbeit.“ Bönte bezeichnet zudem den MDR, der die Fights des SES-Stalls überträgt, als „den richtigen Medienpartner“ für Kadiru. „Über diese Schiene erhoffen wir uns mittelfristig für Peter den Sprung zu deutschlandweiter Bekanntheit. Ich bin überzeugt Peter Kadiru wird schnell beweisen welches Potenzial in ihm steckt“, so Bönte weiter.

„Mit der Verpflichtung von Peter Kadiru fügen wir das große deutsche Talent im Schwergewicht in unsere Reihen ein. Er wird in der Zukunft mit Europameister Agit Kabayel und WBO-Inter-Conti-Champion Tom Schwarz ein megastarkes Trio bilden“, ist Promoter Ulf Steinforth sicher. „Alle drei sind jung, ambitioniert und auf den jeweiligen Stufen ihrer Karriere herausragende Hoffnungsträger für den deutschen Boxsport. Ich freue mich, dieses besondere Talent auf seinem Weg in den Profisport begleiten zu können und wir werden unseren Teil dazu beitragen, dass er sich sorgsam entwickeln kann, um in der Zukunft bis in die Weltspitze vorzustoßen.“

Der MDR will von Beginn an alle Kadiru-Fights in voller Länge im TV übertragen, bestätigt Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi. „Darüber hinaus wird es von jedem Duell unter sportschau.de einen Live-Stream geben.“

Foto: 

Torsten Helmke