Tobias Drews über Culcay vs. Baraou und Feigenbutz vs. Saidi

Am 28. trifft der Ex-WBA-World-Champ und amtierende WBO-International-Meister Jack Culcay (28-4, 13 K.o.) auf Abass Baraou (9-0, 6 K.o.), den WBC-International-Champ aus dem Team Sauerland. Und...

Mike Tyson plant „Legends Only League“

„League of Legends“ ist einer der großen Moneymaker des E-Sports, in dem junge Spieler in Teams für ein junges Publikum gegeneinander antreten. Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) könnte das populäre Game...

Universum-Schwergewichtler Kossobutskiy siegt in Minsk

Schwergewichtler Zhan Kossobutskiy siegte am Dienstag Abend in den Television Studios Minsk, Belarus, im Kampf über zehn Runden gegen den starken Polen Kamil Sokolowski durch K.O.

Bereits...

Tom Loeffler bringt Klitschko-Comeback ins Gespräch

Boxer-Comebacks werden derzeit reihenweise angekündigt: Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.), Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) und Riddick Bowe (43-1, 33 K.o.) haben schon davon gesprochen, Mike...

Dopingtest als Problem beim Tyson-Comeback?

Seit kurzem ist es offiziell: Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) wird sein Comeback mit einem Schaukampf gegen Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) geben (...

1 von 5

News

Pit Gleim schließt PGP Boxing

Der junge Liechtensteiner Stall PGP Boxing zieht sich überraschend aus dem Boxsport zurück. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Kosten seien einfach zu hoch. „Es ist alles aus unternehmerischer Sicht nicht mehr zu vertreten," sagte PGP-Boss Pit Gleim gegenüber „Bild“.

„So, wie Boxen heute betrieben wird, ist es eine Geldvernichtungsmaschine“, findet Gleim deutliche Worte. Er habe sehr viel ins Boxen investiert, da es schließlich sein Hobby sei. Doch dabei blieb es nicht. „Es wurde ein Vollzeitjob für mich. Das konnte so nicht weitergehen.“

Gleim möchte sich nun wieder seinen anderen Unternehmen widmen. „Beim Boxen war kein Land in Sicht und die Corona-Krise kam auch noch hinzu“, so der Promoter. Niemand wüsste, wann wieder mit vollen Hallen veranstaltet werden könne. Außerdem sei Boxen ohne einen großen TV-Sender nur schwer zu finanzieren.

Gleim gründete den Stall erst 2019. In Liechtenstein investierte er in den Boxsport, baute unter anderem ein hochmodernes Gym und verpflichtete im vergangenen Dezember den ehemaligen Sauerland-Coach Georg Bramowski. Zuletzt standen mit Dylan Moran (13-1, 6 K.o.), Osleys Iglesias (3-0, 3 K.o.), Davide Faraci (15-0, 7 K.o.) und Marian Dzupka (9-0, 6 K.o.) vier Profis bei Gleim unter Vertrag. Aktuell versucht er sowohl Boxer als auch Trainer bei anderen Promotern unterzubringen.

Foto: 

imago images / Eibner