Die besten Southpaws aller Zeiten: Marvin Hagler

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Die besten Southpaws aller Zeiten: Vicente Saldivar

BOXSPORT hat das Ranking der besten Southpaws aller Zeiten erstellt. Die allermeisten Boxer kämpfen in der Normalauslage, Southpaws dagegen in der Rechtsauslage. Trifft ein Normalausleger dann auf...

Mahmoud Charr: Comeback im Mai

Am 15. Mai steigt Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.), derzeit als „Champion in Recess“ bei der WBA geführt, wieder in den Ring. Der frühere WBA-Champ im Schwergewicht hatte seinen Titel durch...

Henry Maske und Ralf Rüttgers

Ringlegende Henry Maske (31-1, 11 K.o.) ist von nun an Teil der Geschäftsführung des Unternehmens ROOQ. Sein Partner und CEO der Firma ist Ralf...

Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o...

1 von 5

News

Povetkin positiv auf Covid-19 getestet, Whyte-Kampf verschoben

Povetkin positiv auf Covid-19 getestet
Povetkin positiv auf Covid-19 getestet

Nachdem Dillian Whyte (27-2, 18 K.o.) am 22. August gegen Alexander Povetkin (36-2-1, 26 K.o.) in der fünften Runde k.o. ging und seinen Status als WBC-Pflichtherausforderer verlor, wollte der Brite so schnell wie möglich ein Rematch haben, das eigentlich am 21. November stattfinden sollte. Doch der 32-Jährige wird noch länger auf den Rückkampf warten müssen, da sich sein Kontrahent mit dem Corona-Virus infizierte. „Unglücklicherweise haben wir die Nachricht erhalten, dass Alexander Povetkin im Krankenhaus ist, nachdem er positiv auf Covid-19 testete“, erklärte Whytes Promoter Eddie Hearn. „Der Kampf wird neu angesetzt, mit dem Zieldatum 30. Januar. Zuerst wünschen wir Alexander Povetkin eine schnelle Genesung,“ fuhr Hearn fort, der erst kürzlich selbst eine Erkrankung mit dem Virus überstand.

Danach sieht es laut Povetkins Team derzeit aus. „Povetkin hat sich das Virus eingefangen, er hat Fieber. Eine andere Person aus dem Team testete positiv, alle Vorsichtsmaßnahmen wurden ergriffen. Alle, inklusive Povetkin, sind in Quarantäne,“ gab sein Promoter Andrei Ryabinsky bekannt. „Alles ist in Ordnung, es bestehen keine physischen Gefahren. Alexander ist in einer guten Klinik, er hat nur Fieber, nichts Kritisches. Alexander selbst wird keine weiteren Kommentare abgeben. Er konzentriert sich auf seine Behandlung“, sagte ein Teamsprecher Povetkins. Das Rematch wird definitiv erst 2021 stattfinden. Povetkin bleibt offizieller WBC-Pflichtherausforderer, wie WBC-Präsident Mauricio Sulaiman in diesem Zuge noch einmal bestätigte.

Text: Nils Bothmann