Simon Zachenhuber, hier mit Promoter Wolfgang Fahrer (l.) und Coach Conny Mittermeier (r.), trifft am Samstag in seiner Heimatstadt auf Mbemba Miesi.

Am Samstag steigt in der Erdinger Eissporthalle die 1. Erdinger Boxnacht und in den beiden...

Igor Mikhalkin: Johnson sagt Fight kurzfristig ab

Am  Samstag, den 2. Juli, wollte Igor Mikhalkin (24-3, 11 K.o.) eigentlich wieder auf Titeljagd gehen. In London sollte der russische Halbschwergewichtler von EC Boxpromotion auf den Briten Callum...

Jasmine Ellis und Nick Trachte im Original-Olympia-Boxring von 1972 im Boxwerk München

Die Olympischen Spiele 1972 in München wurden von einem schrecklichen Terroranschlag überschattet. Am 5. September drangen acht Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation Schwarzer...

Nikki Adler und Daniela Roßberger

Nikki Adler ist in der Boxwelt einer der größten deutschen Namen. In den 2010er-Jahren dominierte sie das Supermittelgewicht in insgesamt sechs verschiedenen Verbänden als World Champion und war...

Heute vor 25 Jahren: Der „Ohrbiss“ bei Tyson vs. Holyfield II

Am 28. Juni 1997 treffen die Schwergewichtsstars Evander Holyfield und Mike Tyson zum zweiten Mal aufeinander. Im ersten Kampf am 9. November des Vorjahres hat Holyfield dem früheren Schrecken der...

1 von 5

News

Regina Halmich auch in deutscher Hall of Fame

Regina Halmich auch in deutscher Hall of Fame
Regina Halmich auch in deutscher Hall of Fame

Regina Halmich (54-1-1, 16 K.o.) gehört nicht nur zum aktuellen Jahrgang der „International Boxing Hall of Fame“ in Canastota (BOXSPORT berichtete), am 20. Mai wurde die Box-Queen auch in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen. Unter den mittlerweile 128 Geehrten ist die Dritte aus dem Boxsport, nach Max Schmeling und Henry Maske. Alle Hall-of-Famer werden mit der „Goldenen Sportpyramide“ der Deutschen Sporthilfe ausgezeichnet.

„Für mich hat es eine ganz große Bedeutung, in die ‚Hall of Fame des deutschen Sports‘ aufgenommen zu werden, denn ich möchte Vorbild sein, insbesondere für Frauen und Mädchen“, verkündete die 45-Jährige Box-Queen angesichts ihrer Aufnahme in die nationale Ruhmeshalle. „Ich möchte ein Zeichen setzen und zeigen, dass es sich auch als Mädchen lohnt, in einer Männerdomäne zu bestehen.“

Neben Halmich wurden Verena Bentele (Para-Langlauf und Para-Biathlon), Marianne Buggenhagen (Para-Leichtathletik), Uschi Disl (Biathlon), Hilde Gerg (Ski alpin), Georg Hackl (Rodeln), Heike Henkel (Leichtathletik), Thomas Lange (Rudern) und Matthias Steiner (Gewichtheben) dieses Jahr offiziell in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Eventpress